zur Navigation springen

Grambow: Pflügerwettbewerb Westmecklenburg : Landwirtschaft zum Anfassen

vom

Am Sonnabend findet das Leistungspflügen in Grambow statt. Am Start sind Pflüger aus Parchim, Ludwigslust und NWM, die um die Krone in der Königsdisziplin des Ackerbaus wetteifern.

svz.de von
erstellt am 07.Apr.2011 | 01:20 Uhr

Am Samstag, 9. April, findet unter Schirmherrschaft der Nordwestmecklenburger Landrätin Birgit Hesse das Leistungspflügen in Grambow statt. Am Start sind Pflüger aus Parchim, Ludwigslust und Gastgeberlandkreis Nordwestmecklenburg, um die Krone in der Königsdisziplin des Ackerbaus wetteifern: dem Pflügen, konkret in den zwei Disziplinen Beet- und Drehpflügen. Ausrichtender Betrieb ist das Gut Grambow, das ab 10 Uhr zum X. Pflügerwettbewerb Westmecklenburgs einlädt.

Die Veranstaltung bietet spannende Wettkämpfe und zugleich praxisnahe Demonstrationen der Arbeit eines Agrarbetriebes - Landwirtschaft zum Anfassen. Die Vorführung des Pflügens, sachkundig kommentiert, bietet Einblick in die Arbeit des den ländlichen Raum prägenden Industriezweiges. Pa rallel ist es der Wunsch der Ausrichter, für ein besseres Verständnis und Akzeptanz für die Produktionsmethoden der Landwirte bei den Verbrauchern zu werben. Die Aufgabe beim Pflügen besteht darin, ein vorgegebenes Stück Acker möglichst praxisgerecht zu bearbeiten. Genauigkeit ist gefragt. Ungepflügte Reste dürfen nicht zurückbleiben, die vorgegebene Tiefe muss eingehalten werden, gerade und gleichmäßige, dicht aneinander liegende Furchendämme sind gefordert. Am Ende muss alles auch noch ackerbaulich richtig sein, ein reines Bett für die neue Saat. Die Bewertung erfolgt durch erfahrene Praktiker. Auf die Zuschauer, Experten sowie interessierte Laien warten spannende Wettkämpfe. Das Schaupflügen mit historischer Pflugtechnik ist ein Höhepunkt am Nachmittag. Außerdem wartet ein Rahmenprogramm auf große und kleine Besucher. Gutes Wetter ist bestellt und wird hoffentlich auch pünktlich geliefert. Die Schiedsrichter, die die alles entscheidenden Punkte vergeben, werden übrigens zu gleichen Teilen von den Kreisbauernverbänden gestellt. Den Hut hier auf hat Carsten Dettmann, der den langjährigen Hauptschiedsrichter der Veranstaltung Willi Ring in dieser Funktion beerbt. Sorgen, dass die Bewertung parteiisch ausfallen könnte, macht er sich nicht. Die antretenden Pflüger werden mit moderner Technik in den Disziplinen "Bester Drehpflüger", "Bester Beetpflüger" und "Bester Auszubildender" um die Pokale kämpfen. Die Vorbereitungen der Veranstaltung laufen auf Hochtouren. Die Wettbewerbsregeln sind aufgestellt. Die Anmeldungen der teilnehmenden Pflüger sind in Vorbereitung. Daneben werden diverse Begleitprogramme für das Publikum organisiert. Grambow bereitet sich auf ein interessantes Wettpflügen vor. Der Kreisbauernverband Nordwestmecklenburg als Gastgeber heißt Teilnehmer, Landwirte, Gäste und alle Interessierten im Namen des Vorbereitungsteams, der Kreisbauernverbände Parchim und Ludwigslust, der Landräte, des Staatlichen Amtes Westmecklenburg, des Amtes Lützow-Lübstorf, der Gemeinde Grambow und dem Gut Grambow willkommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen