zur Navigation springen

Landes- und Bundespolizei proben den Ernstfall

vom

svz.de von
erstellt am 04.Mai.2010 | 08:25 Uhr

Rostock | Sie proben den Ernstfall: Seit gestern üben die Landes- und Bundespolizei in der Hansestadt gemeinsam, wie sie sich bei Demonstrationen, Großveranstaltungen und Castortransporten richtig verhalten. "Die 180 Beamten räumen in der Abstellanlage des Hauptbahnhofs eine Gleisblockade", sagt Stefan Perschall, Sprecher der Bundespolizei Bad Bramstedt. Die mobile Kontrolle der Bundespolizei und die zweite Bereitschaftspolizei-Hundertschaft aus Mecklenburg-Vorpommern tauschen nach einem Tag die Rollen. Während die einen die Randalierer spielen, rufen die anderen zur Ordnung auf und entfernen die Störenfriede aus Bussen und Bahnwaggons.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen