zur Navigation springen

Zwei Kreuzfahrtschiffe im Rostocker Ostseebad : Kussmund-Flotte im Doppelpack

vom

Erstmals werden in dieser Saison gleich zwei Cruiser der Kussmund-Flotte Warnemünde als Basishafen nutzen. Die Schiffe "Aidablu" und "Aidasol" steuern in dieser Saison den Liegeplatz am Cruise Center 21 Mal an.

svz.de von
erstellt am 27.Jan.2011 | 08:23 Uhr

Warnemünde | Erstmals werden in dieser Saison gleich zwei Cruiser der Kussmund-Flotte Warnemünde als Basishafen nutzen. Das erst im Februar 2010 von Stardesignerin Jette Joop getaufte Kreuzfahrtschiff "Aidablu" lädt im Mai und Juli zu Nord- und Ostsee-Kurzreisen sowie im Mai und Juni zu zehntägigen Ostseereisen ein. Der auf der Meyer-Werft in Papenburg noch im Bau befindliche Cruiser "Aidasol" macht im Mai, August und September Nord- und Ostsee-Kurzreisen sowie von Mai bis August zehntägige Ostseereisen. Bis es "Leinen los!" für die "Aidasol" heißt, haben die Schiffbauer noch alle Hände voll zu tun. Denn bereits Mitte März, so Markus Wohsmann, soll die von vielen Fans mit Spannung erwartete Ems-Fahrt des 252 Meter langen Neulings, dessen Tiefgang 7,2 Meter beträgt, erfolgen. Die Taufe des jüngsten Liners von Aida-Cruises erfolgt am 9. April in Kiel.

"Mit der ,Aidablu und der ,Aidasol schicken wir unsere beiden neuesten Kreuzliner nach Warnemünde, das für uns ein wichtiger Hafen ist. Und zwar nicht nur, weil er vor unserer Haustür liegt, sondern weil es inzwischen eine gute Tradition ist, unsere Neulinge im Rostocker Seebad starten zu lassen", sagt der Director Communication der in Rostock ansässigen Reederei. Jedes der Schiffe steuert in dieser Saison den Liegeplatz am Cruise Center 21 Mal an, so dass auch Landratten vielfach Gelegenheit haben, die schmucken, umweltfreundlichen zu Schiffe bewundern. Beide verfügen nicht nur über eine Vielzahl von Restaurants, sondern auch über je eine bordeigene Brauerei sowie mit mehr als 2600 Quadratmetern über riesige Spa-Bereiche.

Die Buchungen für die vier- und zehntägigen Reisen ab Warnemünde laufen gut, wie der Direktor versichert. Vor allem viele Reiselustige aus der Hauptstadt und dem Berliner Raum, die in rund zwei Stunden bequem mit Bahn oder Auto die Strecke ins Seebad bewältigen, nutzen das Angebot gern.

"Warnemünde ist bei unseren Passagieren aber nicht nur wegen der guten Erreichbarkeit sehr beliebt. Die jüngste Umfrage hat ergeben, dass das Seebad an der Warnow unter 25 zur Auswahl stehenden Häfen nach Valetta auf Malta, Hamburg, Barcelona und Funchal auf Madeira Platz fünf belegt und damit zugleich der zweitbeliebteste deutsche Kreuzfahrthafen ist", sagt Markus Wohsmann.

Der Unternehmenssprecher sieht der Taufe der "Aidasol" in Kiel in wenigen Wochen mit großem Interesse entgegen. Dass es eine große Party geben wird, ist völlig klar. Wer hingegen die Taufpatin sein wird, das steht noch in den Sternen. "Die Damen, die unsere Neulinge bisher getauft haben, waren beispielsweise Heidi Klum, Eva Padberg, Franziska Knuppe und Jette Joop. Nun aber wollen wir einmal unseren treuen Fans Danke sagen und bitten sie, aus ihren Reihen eine mindestens 18-Jährige auszuwählen, die eine besondere Verbindung zu unserem neuen Schiff hat und die die traditionelle Zeremonie vornehmen soll", sagt Markus Wohsmann.

Obwohl die erste Auswahlrunde noch bis zum 24. Februar läuft, haben bereits rund 1000 vorwiegend junge Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Facebook ihr Bewerbungsprofil angelegt, darunter zahlreiche Interessenten aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Top-20-Kandidatinnen ziehen in die nächste Runde ein und erhalten eine Einladung nach Hamburg, wo professionelle Videos für die Online-Abstimmung in der Aida-Weblounge entstehen. Jene fünf Damen, die die meisten Stimmen erhalten, dürfen sich auf eine Seereise freuen. Sie gehen vom 1. bis 3. April an Bord der "Aidasol" und nehmen an der ersten Fan-Reise teil. Eine zweite mit den drei erfolgreichsten Finalistinnen startet vom 3. bis 5. April. Während dieser wählen die Mitreisenden ihre absolute Favoritin, die am 9. April während eines feierlichen Akts traditionell eine Flasche Champagner am Schiffsrumpf zerschlagen und dem Schiff seinen Name geben wird.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen