Rostock: Rund 160 Anläufe von 30 Schiffen : Kurs auf Kreuzliner-Rekord

Zwei Schiffe bringt Aida Cruises nach Warnemünde: neben dem Neubau 'Aidasol' auch  'Aidablu' (Foto). Reiner Frank
1 von 2
Zwei Schiffe bringt Aida Cruises nach Warnemünde: neben dem Neubau "Aidasol" auch "Aidablu" (Foto). Reiner Frank

Nächste Kreuzfahrt-Saison: Eine offizielle Anmeldeliste für das Cruise Terminal in Warnemünde ist noch nicht veröffentlicht, Insider rechnen aber mit der Rekordzahl von 160 Anläufen durch rund 30 verschiedene Schiffe.

von
10. November 2010, 11:51 Uhr

Das ist deutlich mehr als im bisherigen Rekordjahr 2006 (138 Anläufe) und auch der 2010 erzielte Passagierrekord (177 000 Fahrgäste und 350 000 Passagierdurchläufe) dürfte überboten werden. Dass die Hafen-Entwicklungsgesellschaft in den USA verstärkt die Werbetrommel rührte, zahlt sich aus.

Allein Sartori und Berger hat 128 Anläufe zu betreuen, berichtet Niederlassungsleiter Frank Kaczor (41). Für seine Agentur eröffnet der einst in Wismar gebaute 176 Meter lange Oldtimer "Marco Polo", ehemals "Alexander Puschkin", den Reigen und wird die Saison am 2. Oktober 2011 auch beschließen. Als größtes Schiff wird wieder der auf der Meyer-Werft im vergangenen Jahr abgelieferte Neubau "Celebrity Eclipse" erwartet. Das dritte Schiff der Solstice-Klasse ist 317 Meter lang, hat eine Bruttoregisterzahl (BRZ) von 121 878 und bietet 2850 Passagieren Platz. Es wird viermal in Warnemünde bei seinen Ostseetörns Zwischenstation machen.

Nagelneu wird sich das achte Clubschiff der heimischen Kreuzfahrt-Reederei Aida Cruises nach seiner Taufe in Kiel und einigen Reisen am 6. Mai erstmals im Ostseebad vorstellen. Der 71 100 BRZ große imposante Cruiser wird von hier 16-mal seine Reisen starten und die Passagiere wechseln. Insgesamt stehen an der Warnow aber sogar 21 Aida-Anläufe auf dem Programm. Auch "Aidablu" steuert Warnemünde an und lädt zu fünf Ostseetörns ein.

Am 15. Mai beginnt das spanische Reiseunternehmen Pullmantur, eine Tochter von Royal Caribbean, sein Programm. Insgesamt 18-mal hat er die 1990 im französischen St. Nazaire gebaute, 211 Meter lange und 48 563 BRZ große "Empress" angemeldet, die allerdings ihre Reisenden in Kopenhagen, jeweils vor oder nach dem Anlauf Warnemündes, wechseln wird. Costa Crociere bringt in ihrer zweiten Rostock-Saison jeden Sonntag und somit 14-mal die "Costa Atlantica" nach Warnemünde. Zum Start wird zu einer Sechs-Länder-Kreuzfahrt von Venedig nach Warnemünde geladen. Umgekehrt geht es bei Saisonende zurück nach Savona. Elfmal kommt von Princess Cruises die "Emerald Cruises", mit 105 000 BRZ zweitgrößter Kreuzliner der Saison, der 2700 Passagieren an Bord Platz bietet.

Zu den Neulingen zählt die 279 Meter lange und 78 340 BRZ große "Vision of the seas" von Royal Caribbean. Eine Besonderheit bietet der Eigner des japanischen Kreuzliners "Asuko II" den Reisenden bei ihrer Weltreise mit Zwischenstation Warnemünde. Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums soll es in Amsterdam ein Zusammentreffen mit und auch die Umsteigemöglichkeit zur alten "Asuko", der heutigen "Amadea" von Phönix-Reisen, geben.

Die "Europa" wird wieder Hohe Düne ansteuern, die "Deutschland" vor Heiligendamm ankern. Auch Kreuzlineranläufe in Binz ("Hanseatic", "Bremen"), Heringsdorf ("Hanseatic") und Sassnitz ("Columbus", "Vistemar") sind durch Makler von Sartori und Berger zu betreuen. Anke Fechner, Manja Wahl, Jens Benedix, Robert Temme, Katrin Sommer und Mathias Witt, die Crew um Frank Kaczor, bereitet sich auf eine heiße Saison 2011 vor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen