Kulturhanfpflanzen gestohlen - Keine Rauschwirkung

von
02. September 2008, 02:12 Uhr

Schwerin - Offenbar in der Annahme, an Haschisch zu gelangen, haben Unbekannte Kulturhanfpflanzen von einer Kleinplantage in Stralendorf (Kreis Ludwigslust) gestohlen. Immer wieder seien die Diebe in den vergangenen Tagen zur Abend- und Nachtzeit über hohe Zäune geklettert, um an die Pflanzen zu gelangen, teilte die Polizei in Schwerin mit.

Die Pflanzen seien aber nicht mit THC, dem Wirkstoff von Haschisch, angereichert. Der Besitzer habe Speiseöl aus den harmlosen, aber dem Original sehr ähnlichen Pflanzen gewinnen wollen. Laut Kriminalpolizei, könnten Drogenkonsumenten das ganze Feld rauchen, ohne dass eine Rauschwirkung einsetzen würde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen