Grimmen: Polizei nimmt Anzeige gegen Eltern auf : Kleinkinder laufen halbnackt zur Oma

Zwei Kleinkinder haben sich am Wochenende in Grimmen bei Frosttemperaturen halbnackt auf den Weg zu ihrer Oma gemacht und dabei das Jugendamt auf den Plan gerufen.

von
22. Februar 2011, 10:10 Uhr

Zwei Kleinkinder haben sich am Wochenende in Grimmen (Nordvorpommern) bei Frosttemperaturen halbnackt auf den Weg zu ihrer Oma gemacht und dabei das Jugendamt auf den Plan gerufen. Eine Anwohnerin hatte die Geschwister am Sonnabendmorgen auf der Straße angetroffen, die einen Kinderwagen vor sich herschoben. Wie die Polizei gestern mitteilte, trug der Dreijährige außer einer Windel nur eine Wolldecke über den Schultern. Die vierjährige Schwester war ebenfalls nicht vollständig bekleidet.

Eine dreiviertel Stunde später meldete sich der 27-jährige Vater, der inzwischen seine Kinder suchte, über Notruf. Er hatte beim Abholen der Kinder einen Restalkohol von 0,84 Promille. Bei der Übergabe der Kinder überprüften die Beamten die Wohnung der Familie, in der katastrophale hygienische Zustände herrschten. Die Beamten informierten das Jugendamt, das noch am Wochenende den Verdacht einer Kindswohlgefährdung prüfte. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Die Eltern wurden aufgefordert, die Wohnung aufzuräumen. Gestern wurden zudem Gespräche mit der Familienhilfe geführt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen des Verdachts der Verletzung der Erziehungspflicht auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen