Kleinkind verschluckt Flummi

von
06. April 2010, 09:42 Uhr

Crivitz/Schwerin | Betroffenheit in Crivitz: Ein eineinhalbjähriges Mädchen aus der Stadt im Landkreis Parchim hat am Ostersonntag einen kleinen Gummiball verschluckt und liegt jetzt in kritischem Zustand in den Schweriner Helios-Kliniken.

Den alarmierten Rettungskräften sei es noch auf der Fahrt zum Krankenhaus in der Landeshauptstadt gelungen, den Flummi aus der Kehle der Kleinen zu holen und sie zu reanimieren, bestätigte eine Helios-Sprecherin unserer Zeitung gestern.

Offenbar hatte sich das kleine Mädchen beim Spielen den Ball in den Mund gesteckt und ihn dann verschluckt.

Nach Auskunft von Medizinern kommt es in Westmecklenburg eher selten zu solchen Vorfällen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen