zur Navigation springen

Ludwigslust: Mohaupt richtet am 27.8 eine Spendenaktion aus : Kleine Gala für eine große Sache

vom

Freude und Erfolg teilen das will Mohaupt. Teilen mit jenen, die schon in jungen Jahren von einer schweren Krankheit heimgesucht werden, die nicht in vollem Umfang am Leben teilnehmen können.

svz.de von
erstellt am 25.Jul.2011 | 11:47 Uhr

Freude und Erfolg teilen - das will Heidina Mohaupt. Teilen mit jenen, die schon in jungen Jahren von einer schweren Krankheit heimgesucht werden, die nicht in vollem Umfang am Leben teilnehmen können. Dazu beitragen, dass sie, wenn möglich, wenigstens einige erträgliche Tage im Leben genießen können - das ist das Ziel einer Spendengala, die sie demnächst ins Leben rufen möchte. "Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden", sagt die Ludwigslusterin. Die 55-jährige Reiki-Lehrerin praktiziert das japanische Handauflegen seit 1997, sie ist sogar Mitglied im Dachverband geistiges Heilen.

"Statt eines Sommerfestes möchte ich meine Mitmenschen dieses Jahr daran erinnern, dass es Kinder gibt, denen man helfen muss. Deshalb will ich am 27. August ab 17 Uhr auf meinem Anwesen In den Kohlhöfen 10 für etwa 35 geladene Gäste eine Spendengala unter freiem Himmel für krebskranke Kinder veranstalten." Der Erlös dieser Gala solle dem stellvertetenden Vorsitzenden des Förderverein für Kinderkrebshilfe, Prof. Dr. med. habil. Peter Clemens, gespendet werden.

"Damit sollen Spiel- und Bastelsachen für die Kinder angeschafft werden, die längere Zeit in der Klinik verweilen müssen. Auch sollen ein PC gekauft und die Internet-Kosten von dem Geld bestritten werden. "Ich werde mich nach telefonischen Vorabsprachen dieser Tage auf der Station umsehen, damit die Geschichte nicht anonym bleibt."

Unterstützt wird Heidina Mohaupt von der Rock-Pop-Schmiede, einer Musikschule aus Göhlen. "Sie wird eigens ein Konzert geben", freut sich die Gesundheits- und Lebensberaterin. Auch der Trommler Castano werde dabei sein und der örtliche Barockverein. Außerdem werde es neben einem kleinen Sektempfang mit Catering auch eine Tombola geben, verrät Heidina Mohaupt weiter, die fast alle Kosten für diese caritative Veranstaltung aus eigener Tasche bezahlt. "Sämtliche Spendengelder dieser Gala gehen zu 100 Prozent an die krebskranken Kinder", betont Heidina Mohaupt. Wer keine Einladung von ihr bekomme und dennoch mitmachen möchte, könne sich bei ihr melden, entweder unter Telefon 03874-444093 oder per Handy 0175-2481423. "Jeder Euro hilft, den Heranwachsenden das Leben zu erleichtern, ermöglicht ihnen vielleicht, mit der Situation besser leben zu lernen."

Die Diagnose ,Ihr Kind habe Krebs bedeute immer auch eine existentielle Veränderung für das Leben der Eltern und Geschwister, weiß Heidina Mohaupt, die auch mit Krebskranken arbeitet. Nichts sei mehr wie vorher; Wertschätzungen, Einstellungen und Empfindlichkeiten veränderten sich. "Nicht allein die Diagnose, auch die lange Zeit der Krankheit mit Operationen und Therapien und selbst die Zeit danach wenn das Kind wieder als gesund gilt; ist ohne fremde Hilfe oft nicht zu ertragen. Psychologische Beratung und Begleitung, finanzielle Unterstützung aber auch Hilfeleistungen durch Freunde, Nachbarn, die das tägliche Leben erleichtern, ermöglichen den Eltern und Geschwistern, mit der Situation leben zu lernen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen