Christine Grohnert aus Lübtheen macht sich große Sorgen : Katze "Flecky" spurlos verschwunden

Hündin 'Alissa' und Katze 'Flecky' leben im Haushalt der Familie Grohnert. Die Hündin sucht heute noch die Katze.
1 von 3
Hündin "Alissa" und Katze "Flecky" leben im Haushalt der Familie Grohnert. Die Hündin sucht heute noch die Katze.

Am 14. Mai wurde die Katze "Flecky" zum letzten Mal in der Lübtheener Salzstraße gesehen. Grohnert, die Halterin des Tieres, macht sich nun große Sorgen über den Verbleib ihrer Katze.

von
27. Mai 2011, 11:24 Uhr

Am 14. Mai wurde die Katze "Flecky" zum letzten Mal in der Lübtheener Salzstraße gesehen. Christine Grohnert, die Halterin des einjährigen Tieres, macht sich nun große Sorgen über den Verbleib ihrer Katze. Selbst Schäferhündin "Alissa" sucht heute noch die Katze, beide Tiere hatten sich im Haushalt von Familie Grohnert angefreundet.

"Das Geschehen am 14. Mai habe ich mir immer wieder in Erinnerung gerufen. Und ich kann es nicht fassen, dass meine ,Flecky verschwunden ist. An diesem Sonnabend habe ich die Katze nach ihrem Mittagsschlaf raus gelassen, das mache ich täglich so, und sie ist zur Nachbarin gegangen, wo sie auch noch bis gegen 18 Uhr gesehen wurde. Danach verliert sich ihre Spur. Gegen 20 Uhr wurde ich dann aufmerksam, weil die Katze nicht zum Fressen rein kam, aber ich habe dann noch nichts darauf gegeben, weil sie sich öfter Mal verspätete. Als dann meine Schäferhündin ,Alissa die Katze nicht fand, wurde ich unruhig", erzählt die Lübtheenerin nachdenklich die traurige Geschichte.

Als Christine Grohnert ihre Hündin los schickte, um die Katze zu suchen, machte sich das Tier die Salzstraße entlang in Richtung Kindergarten auf den Weg. Aber sie fand nichts, auch heute noch sucht die Hündin in diesem Bereich nach der Katze. Christine Grohnert befürchtet, dass ihr die Katze entwendet wurde, weil sie in einer regionalen Radiosendung davon erfahren hat, dass gerade um diesem Zeitpunkt herum, als ihr Tier verschwand, Katzenfänger in der Region Pritzier, Schwechow, Bandenitz unterwegs gewesen sein sollen. "Ich befürchte, dass meine Katze den Praktiken einer Katzenfang-Mafia zum Opfer gefallen ist. Daraufhin habe ich bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet, und das Lübtheener Ordnungsamt ist informiert. Ich würde außerdem gern Kontakt mit Katzenhaltern aus der Region aufnehmen, denen ebenfalls Katzen abhanden gekommen sind", sagte Christine Grohnert aus Lübtheen mit dem festen Willen, den Tätern auf die Spur zu kommen, um solchen Machenschaften das Handwerk zu legen.

Karin May von der Kuhstorfer Tierpension bestätigt auf SVZ-Nachfrage, dass sie aus ihrer Berufspraxis immer wieder Hinweise auf einen möglichen Diebstahl von Tieren bekommt. "Wenn punktuell auf einen bestimmten Ort bezogen, gleichzeitig mehrere Katzen spurlos verschwinden, so wie u.a in Bandenitz oder im Bereich Krenzlin, dann stimmt etwas nicht. Tierhalter, denen so etwas passiert, sollten sich nach einem Verlust an die Tierpension oder an die zuständigen Einrichtungen wenden, damit auf einen möglichen Diebstahl reagiert werden kann", sagte sie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen