zur Navigation springen
Übersicht

16. Dezember 2017 | 15:42 Uhr

Karambolage in Reutershagen

vom

svz.de von
erstellt am 25.Mai.2010 | 07:12 Uhr

Reutershagen | Vier Verletzte, ebenso viele schrottreife Pkw und eine Vollsperrung der Hamburger Straße für mehr als drei Stunden - das ist die Bilanz der Massenkarambolage gestern Vormittag in Reutershagen.

Eine kleine Unachtsamkeit hat zu dem Unglück geführt, bei dem vier Menschen leichte und bis zum Teil schwere Verletzungen von sich getragen haben. Als ein Lkw-Fahrer aus Nordwestmecklenburg um 9.40 Uhr die Hamburger Straße stadtauswärts fuhr, wechselte er auf die linke Spur. Doch als er in Höhe der Gördeler Straße dann wieder in die rechte Fahrbahnhälfte wechselte, übersah er einen VW Golf. Die Fahrerin konnte nicht schnell genug reagieren: Es kam zum seitlichen Crash. Der Golf geriet vor den Lkw und über die linke Spur direkt in den Gegenverkehr. Drei weitere Pkw, ein Opel, ein Ford und ein Daewoo, rasten in das Auto. Bei der Massenkarambolage wurden die beiden weiblichen Insassen des VW Golf sowie die Fahrerinnen des Opel und des Ford zum Teil schwer verletzt. Die Hamburger Straße musste für die heraneilenden Rettungskräfte bis 12.45 Uhr gesperrt werden. Die Hauptverkehrsader wurde bis zum Ende der Aufräumarbeiten umgeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen