Kampf gegen Flammenmeere

In der Nacht zum Dienstag standen zwischen Muchow und Zierzow knapp zwei Hektar  einer frisch gemähten  Getreidefläche mannshoch in Flammen. Mittendrin Feuerwehrleute. Foto: Ralf Drefin
1 von 2
In der Nacht zum Dienstag standen zwischen Muchow und Zierzow knapp zwei Hektar einer frisch gemähten Getreidefläche mannshoch in Flammen. Mittendrin Feuerwehrleute. Foto: Ralf Drefin

von
29. Juli 2008, 08:49 Uhr

Muchow - Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz: Knapp zwei Hektar frisch gemähte Getreidefläche zwischen Muchow und Zierzow standen in der Nacht zu Dienstag in Flammen.

Die Wehren aus Grabow, Zierzow, Muchow und Blievenstorf waren im Einsatz. Wie auch ein Bauer, der mit seinem Pflug eine Schneise zog und so mithalf, das Feuer auf Distanz zu einem nahe liegenden Maisfeld zu halten.

Allein Montag und Dienstag mussten die Feuerwehren im Landkreis zu 15 Bränden ausrücken, informierte Edwin Mörer, Leiter der integrierten Leitstelle Westmecklenburg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen