Mittelfeldmann von den SF Siegen zu Hansa : Julian Jakobs soll kommen

Acht Tore und sieben Vorlagen gelangen Julian Jakobs für Siegen in der Regionalliga West. Ab Sommer soll der 23-Jährige für den FC Hansa wirbeln. imago
1 von 2
Acht Tore und sieben Vorlagen gelangen Julian Jakobs für Siegen in der Regionalliga West. Ab Sommer soll der 23-Jährige für den FC Hansa wirbeln. imago

Nach Milorad Pekovic von Erstliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth und David Blacha von Zweitliga-Absteiger SV Sandhausen soll auch Julian Jakobs von den Sportfreunden Siegen an die Ostseeküste wechseln.

von
21. Mai 2013, 07:03 Uhr

Rostock | Während der aktuelle Kader des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock gestern mit der Vorbereitung auf das Finale im Landespokal am 29. Mai in Neustrelitz gegen den gastgebenden Regionalligisten begann, bastelt FCH-Manager Uwe Vester weiter an der Mannschaft für die kommende Saison. Nach Milorad Pekovic von Erstliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth und David Blacha von Zweitliga-Absteiger SV Sandhausen soll auch Julian Jakobs von den Sportfreunden Siegen an die Ostseeküste wechseln. Angeblich habe sich der Offensivmann, dem 2012/13 in der Regionalliga West in bisher 32 Einsätzen acht Treffer und sieben Vorlagen gelangen, bereits für den Rostocker Traditionsclub entschieden. Der gebürtige Siegener kickte in der A-Jugend zwischenzeitlich für den FC Schalke 04, ehe er wieder zu seinem Heimatverein zurückkehrte. Aus dieser Zeit kennt ihn auch Vester, der lange Jahre als Scout für den Bundesligisten tätig war. Neben Hansa sollen auch die Zweitligisten SC Paderborn, Dynamo Dresden und VfL Bochum Interesse an dem 23-Jährigen haben.

Heute 19 Uhr Testspiel gegen MSV Pampow

Bevor jedoch die Serie 2013/14 Mitte Juni beginnt (Vester: "Ich denke, dass die Vorbereitung um den 13. Juni herum starten wird. Schließlich brauchen die Jungs auch etwas Urlaub"), muss sich die aktuelle Truppe noch mit einem Sieg im Landespokal für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals qualifizieren.

Um sich auf das Duell mit Neustrelitz einzustellen, absolvieren die Rostocker heute um 19 Uhr im Volksstadion ein Testspiel gegen den Verbandsligisten MSV Pampow. "Auf dieser Partie liegt jetzt in der Vorbereitung auf das Finale erst einmal der Fokus. Alle Jungs sollen noch mal zum Einsatz kommen. Drei, vier Spieler werden sicherlich auch länger als eine Halbzeit lang auflaufen", sagte FCH-Trainer Marc Fascher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen