zur Navigation springen

Landkreis Güstrow : Industrie im Kreis erwirtschaftet mehr

vom

Die Industriebetriebe im Landkreis Güstrow haben im vergangenen Jahr 532,6 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Das ergibt sich aus den neuesten Zahlen des Statistischen Landesamtes.

svz.de von
erstellt am 09.Mär.2011 | 11:16 Uhr

Die Industriebetriebe im Landkreis Güstrow haben im vergangenen Jahr 532,6 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Das ergibt sich aus den neuesten Zahlen des Statistischen Landesamtes. Das waren 19,7 Millionen oder 3,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Gemeint sind hier die Betriebe mit 50 oder mehr Beschäftigten. Davon gab es im vergangenen Jahr im Kreis Güstrow 18. Im Jahr zuvor waren es noch 20. Erwirtschaftet wurde das Ergebnis mit 2388 Angestellten und Arbeitern. Im Vorjahr waren es 2510.

Die Industriebetriebe erzielten in Mecklenburg-Vorpommern 2010 einen Umsatz von zehn Milliarden Euro. Das waren 288 Millionen oder 2,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Regional festigte der Kreis Ludwigslust seine Spitzenfunktion und erreichte einen Umsatz von 1,67 Milliarden Euro. Er lag vor Rostock mit 1,4 Milliarden, an dritter Stelle folgte Wismar mit 1,2 Milliarden. Zu den führenden Regionen Mecklenburg-Vorpommerns gehörten 2010 weiterhin der Kreis Nordwestmecklenburg, der Kreis Demmin und Neubrandenburg.

Von den 532,620 Millionen Euro Gesamtumsatz im Kreis Güstrow entfielen 258,721 Millionen auf das Inland und 273,899 Millionen auf das Ausland. Letzteres entsprach einem Anteil von 51,4 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern betrug die Exportquote 26,8 Prozent und verringerte sich gegenüber 2009 um 3,1 Prozent.

Über dem landesweiten Durchschnitt lagen der Kreis Güstrow mit einer Exportquote von 51,4 Prozent, die Stadt Rostock mit 43,5 Prozent, der Landkreis Uecker-Randow mit 39,0, die Stadt Neubrandenburg mit 34,1, die Stadt Greifswald mit 33,1 und die Stadt Wismar mit 32,2 Prozent.

Insgesamt arbeiteten im vergangenen Jahr rund 43 450 Männer und Frauen in den großen Industriebetrieben des Landes. Das waren 1430 weniger als 2009.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen