zur Navigation springen

Ratgeber : Immer erst einen Bafög-Antrag stellen

vom

Zwei Stunden lang klingelten die Lesertelefone ununterbrochen. Experten berieten zum Studenten-Bafög, Schüler-Bafög und zu alternativen Varianten der Studienfinanzierung.

svz.de von
erstellt am 06.Jul.2011 | 11:09 Uhr

Zwei Stunden lang klingelten gestern die Lesertelefone ununterbrochen. Die Experten Annett Hoffmann vom Studentenwerk Rostock, Ilona Plitt vom Amt für Ausbildungsförderung Schwerin und Stephan Gärtner von der KfW berieten zum Studenten-Bafög, zum Schüler-Bafög und zu alternativen Varianten der Studienfinanzierung wie Studienkredit und Bildungskredit.

Meine Töchter haben ihr Studium beendet und bereits einen Job. Ich möchte jetzt für beide das Bafög in einem Stück zurückzahlen. Geht das?

Ja. Doch warten Sie besser, bis der Rückzahlungsbescheid vom Bundesverwaltungsamt kommt. Dann stellen Sie innerhalb eines Monats den Antrag auf vorzeitige Rückzahlung. Sie bekommen dann einen Darlehensteilerlass, dessen Höhe abhängig ist von der Darlehenssumme, die Ihre Töchter jeweils in Anspruch genommen haben. Sie können sich dazu noch einmal unter www.bundesverwaltungsamt.de informieren.

Ich mache eine Ausbildung als Zahntechnikerin. Mit der Ausbildungsvergütung komme ich nicht aus, da ich schon eine eigene Wohnung habe. Wo kann ich noch Geld bekommen?

Wenden Sie sich an die zuständige Agentur für Arbeit und fragen sie nach der Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Sie können dort auch einen entsprechenden Antrag stellen, um einen monatlichen Zuschuss für Ihre Lebenshaltungskosten zu bekommen.

Ich habe im Juni die letzte Prüfung für den Bachelor gemacht und damit mein Studium abgeschlossen. Der Masterstudiengang beginnt erst im Oktober. Bekomme ich dazwischen weiter Bafög?

Leider nein, die Förderung endet mit der letzten Prüfung, quasi dem Abschluss des Studiums. Die neue Förderung würde bei Bewilligung erst wieder im Oktober einsetzen. Sie sollten zum Jobcenter gehen und sich informieren, ob zwischenzeitlich ALG II infrage kommt. Sie hätten in diesem Zeitraum - vorausgesetzt, Sie haben eigenes Einkommen vorzuweisen - auch wieder einen Anspruch auf Wohngeld.

Ich studiere, habe eine eigene Wohnung und komme mit dem Bafög nicht aus. Meine Eltern können auch nichts dazu geben. Kann ich einen Studienkredit bekommen?

Ja. Sie können zum normalen Bafög den KfW-Studienkredit beantragen und monatliche zusätzliche Zahlungen beantragen. Allerdings müssen Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen, beispielsweise noch innerhalb der Regelstudienzeit sein und das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Unter der Service-Rufnummer 01801/2242425 können Sie abchecken, was eventuell noch zu beachten ist.

Mein Sohn hat seine Gesellenprüfung abgeschlossen und will nun seinen Techniker machen. Wenn er einen Vollzeitlehrgang macht, kann er kein Geld verdienen. Wovon soll er leben?

Für diesen Fall gibt es das Meister-Bafög. Das ist eine Kombination aus nicht rückzahlbarem Zuschuss und einem Bankdarlehen der KfW. Mit der Förderung kann Ihr Sohn seinen Lebensunterhalt bestreiten sowie Lehrgangs- und Prüfungsgebühren und anteilig die Kosten fürs Meisterstück bezahlen. Einen entsprechenden Antrag muss er beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung stellen. Beraten lassen kann er sich dazu aber auch bei seiner zuständigen Handwerkskammer.

Trotz Schwangerschaft - das Kind kommt im Dezember - möchte ich jetzt mein Studium der Lebensmitteltechnologie beginnen. Habe ich Anspruch auf Bafög?

Dem Grund nach ja. Natürlich in Abhängigkeit vom elterlichen Einkommen. Maßgeblich ist jedoch, dass Sie Ihre Ausbildung auch betreiben, trotz Kindererziehungspflichten. Sie sollten das noch einmal genau überdenken.

Wo kann ich berechnen lassen, ob ich überhaupt Anspruch auf Bafög habe?

Maßgeblich ist in der Regel das Einkommen der Eltern des vorletzten Kalenderjahres. Wenn Sie mit diesem Steuerbescheid ins Amt kommen, können wir eine unverbindliche Probe-Berechnung vornehmen. Oder aber Sie nutzen Bafög-Rechner im Internet, beispielsweise unter www.studis-online.de.

Was ist mit der Darlehensrückzahlung, wenn ich Bafög beziehe und mein Studium abbreche?

Die Darlehensrückzahlung beginnt grundsätzlich fünf Jahre nach Ende der Regelstudienzeit. Dann erhält man einen sogenannten Darlehensfeststellungs- und Rückzahlungsbescheid. Daher ist es unerheblich für die Rückzahlung, wenn Sie Ihr Studium vorher abgebrochen haben.

Wir haben für unsere Tochter einen Sparplan. Wie wird das Ersparte angerechnet, wenn sie als Studentin Bafög beantragt?

Das Vermögen wird grundsätzlich bis auf einen Freibetrag von 5200 Euro auf einen möglichen Förderungsbetrag angerechnet und vermindert diesen dann. Wenn auf dem Konto Ihrer Tochter beispielsweise 10 000 Euro eingezahlt worden sind, bleiben 5200 Euro anrechnungsfrei. Die restlichen 4800 sind mit monatlich 400 Euro über einen Bewilligungszeitraum von zwölf Monaten anzurechnen.

Welche Unterlagen muss ich vorlegen, wenn ich einen Studienkredit beantragen möchte? Und wo finde ich einen Vertriebspartner?

Sie benötigen die Studienbescheinigung, einen Personalausweis oder Pass sowie eine Bankverbindung, um den Studienkredit beantragen zu können. Das Verzeichnis der Vertriebspartner finden Sie im Internet unter www.kfw.de, es wird täglich aktualisiert

Als Medizinstudent muss ich mit einer Regelstudienzeit von zwölf Semestern rechnen. Kann ich meinen Studienabschluss trotzdem mit dem Studienkredit finanzieren?

In der Regel werden aus dem KfW-Studienkredit zehn Semester finanziert. Diese Frist kann aber auf 14 Semester verlängert werden, wenn Ihre Hochschule bestätigt, dass Sie Ihr Studium in den vier Verlängerungssemestern abschließen können. Die Beantragung muss allerdings spätestens im zehnten Semester erfolgen.

Mein Mann ist jetzt 100 Prozent erwerbsgemindert. Wie wirkt sich das auf das Bafög unserer Tochter aus? Für die Berechnung war ja das Einkommen vom vorletzten Jahr maßgebend.

In solch einem Fall kann ein Härtefreibetrag beantragt werden. Danach kann ein weiterer Teil des Einkommens anrechnungsfrei bleiben. Der Pauschbetrag für 100-prozentige Erwerbsminderung beträgt 1420 Euro.

Um meinen Lebensunterhalt während des Studiums bestreiten zu können, benötige ich rund 400 Euro monatlich. Bis zu welcher Höhe kann man den Studienkredit beantragen?

Der maximale Darlehensbetrag beträgt 650 Euro monatlich, der niedrigste 100 Euro monatlich. Jeweils am 1.4. und am 1.10. des Jahres kann man den Kreditbetrag dem tatsächlichen Bedarf anpassen. Diese Änderung kann jeder Kreditnehmer selbst online vornehmen. Wenn Sie also nach zwei Semestern feststellen, dass Sie monatlich 600 Euro benötigen, weil Sie beispielsweise andere Mietkonditionen haben, können Sie Ihre Kreditrate problemlos erhöhen. Nähere Informationen erhalten Sie auch über die eigens eingerichtete Service-Rufnummer 01801/242425.

Ich möchte noch einmal einen neuen Beruf lernen. Kann ich beim Amt für Ausbildungsförderung dafür eine finanzielle Unterstützung beantragen?

Wenn es sich bei Ihrer Ausbildung um eine betriebliche Ausbildung handelt, sind sie beim Amt für Ausbildungsförderung falsch. Das Schüler-Bafög gibt es nur bei rein schulischen Ausbildungen wie beispielsweise in der Berufsfachschule, in der Fachoberschule oder an den Abendgymnasien. Für die betriebliche Ausbildung ist die Agentur für Arbeit zuständig. Dort können Sie unter bestimmten Umständen Berufsausbildungsbeihilfe - BAB -erhalten. Lassen Sie sich dazu von der Agentur beraten.

Kann ich Schüler-Bafög erhalten, wenn ich nach abgeschlossener dreijähriger Berufsausbildung noch für ein Jahr die Fachoberschule besuchen möchte?

Da Sie quasi auf dem 2. Bildungsweg noch ein Jahr Fachoberschule anschließen, ist das nach dem Bafög förderfähig. Nach einer dreijährigen Lehre und einer anschließenden dreijährigen Erwerbstätigkeit erfolgt die Förderung. Wer dagegen nur eine zweijährige Lehre abgeschlossen hat, muss für die Eltern unabhängige Förderung vier Jahre erwerbstätig gewesen sein.

Wovon hängt es ab, ob man Schüler-Bafög erhält?

Die Höhe des Schüler-Bafög hängt in besonderer Weise von der Schulart ab. Bei einigen Schularten zum Beispiel Gymnasium gibt es diese Unterstützung zudem nur, wenn es keine entsprechende Schule in der Nähe der Wohnung der Eltern gibt. Außerdem wird, wenn der Antragsteller bereits Einkommen hat, dieses natürlich berücksichtigt. Auch Vermögen des Auszubildenden über 5.200 Euro wird angerechnet. Zusätzlich spielt das Einkommen der leiblichen Eltern eine Rolle.

Ich lerne an einer zweijährigen Berufsfachschule und bekomme Bafög. Jetzt ist mein Vater arbeitslos geworden. Kann ich nun mehr Bafög bekommen?

Verringert sich das Einkommen der Eltern während der Ausbildung, so besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Einkommensaktualisierung zu stellen. In diesem Fall wird von den Einkommensverhältnissen im Bewilligungszeitraum ausgegangen, was mehr Bafög bedeuten kann.

Wo muss man eigentlich Bafög beantragen?

Studenten an Hochschulen müssen Ihren Bafög-Antrag beim jeweiligen Studentenwerk ihres Studienortes stellen. Den Antrag für das Schüler-Bafög dagegen stellt man immer am Wohnort der Eltern beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen