Hintergrund: Hartz-Sätze

von
24. September 2010, 07:39 Uhr

Die Einführung des Arbeitslosengeldes II Anfang 2005 gilt als größte Reform in der Geschichte des Sozialsystems. Die Regelsätze wurden seitdem im Gleichschritt mit den Renten angehoben.

1. Juli 2006: Keine Anhebung, da Renten-Nullrunde
1. Januar 2007: Das ALG II in Ostdeutschland wird nach einem Beschluss des Bundestages auf das Westniveau von 345 Euro angehoben.
1. Juli 2007: Der Hartz-IV-Regelsatz steigt mit der Anhebung der Rentenbezüge um 0,54 Prozent auf 347 Euro.
1. Juli 2008: Der Regelsatz steigt auf 351 Euro.
1. Juli 2009: Im Westen steigen die Renten um 2,41 Prozent, im Osten um 3,38 Prozent, neuer Hartz-IV-Satz: 359 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen