Hintergrund: Die Vergütung der Parteichefs

von
02. August 2010, 06:27 Uhr

Nach einem Beschluss des Linken-Parteivorstandes vom Juli steht den Parteivorsitzenden eine Vergütung zu, wenn sie ihr Amt hauptamtlich wahrnehmen. Der Beschluss knüpft nach Angaben der Linken an die Praxis der vorherigen Legislaturperiode an.

Linken-Parteichef Klaus Ernst bekommt somit neben seinen Diäten in Höhe von 7668 Euro auch 3500 Euro von der Partei und 1913 Euro von der Bundestagsfraktion (alles Bruttobeträge). Die Co-Parteichefin Gesine Lötzsch verzichtet nach eigenen Angaben auf die 3500 Euro aus der Parteikasse. Sie versteht ihre Arbeit als Parteichefin als ehrenamtliche Aufgabe.

Wie Lötzsch handelte auch der frühere Parteivorsitzende Oskar Lafontaine, der das Amt ebenfalls ehrenamtlich führte. Ex-Parteichef Lothar Bisky bekam dagegen wie Klaus Ernst eine Vergütung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen