zur Navigation springen

Heizung explodiert - 37-Jähriger schwer verletzt

vom

svz.de von
erstellt am 13.Nov.2009 | 05:49 Uhr

Pasenow | Bei der Explosion einer Heizung in Pasenow bei Woldegk im Kreis Mecklenburg-Strelitz ist am Donnerstagabend ein 37-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Die anderen fünf Hausbewohner blieben wie durch ein Wunder unverletzt, sagte Bürgermeisterin Eva Schmidt gestern.

Das Gebäude sei nun akut einsturzgefährdet, da der Heizofen durch die Wucht der Explosion die Rückwand durchbrochen hatte und ins Freie geflogen war. Es handele sich um ein altes Bauernhaus, das sich eine Familie aus Neubrandenburg zu drei Wohnungen umgebaut hatte.

"Es sieht dort aus wie ein Schlachtfeld", schilderte die Bürgermeisterin die Lage. Der Explosionsknall war bis ins Dorf hinein zu hören gewesen. Laut Eva Schmidt soll es sich um eine neue, moderne Heizung gehandelt haben, in der entweder Gas oder Holz verbrannt werden konnte. Der Schwerstverletzte erlitt nach Angaben der Polizei vor allem Verbrennungen und musste zur Behandlung in eine Spezialklinik nach Berlin gebracht werden. Spezialisten hätten das beschädigte Haus zunächst abgestützt. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 100 000 Euro. Die fünf anderen Hausbewohner, darunter der Sohn des Opfers, der sich zur Unglückszeit aber nicht in der Wohnung aufhielt, können nach Angaben der Bürgermeisterin zunächst im Dorf unterkommen. Die Kriminalpolizei untersucht die Ursache für die Explosion.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen