Hansa Rostock mit Gala-Vorstellung: 9:0 gegen TuS Koblenz

Rostocks brasilianischer Abwehrspieler Junior Alves Orestes (rechts) im Kampf um den Ball mit dem Koblenzer Stürmer Emmanuel Krontiris (links). Foto: dpa
Rostocks brasilianischer Abwehrspieler Junior Alves Orestes (rechts) im Kampf um den Ball mit dem Koblenzer Stürmer Emmanuel Krontiris (links). Foto: dpa

von
19. Oktober 2008, 04:33 Uhr

Rostock - Mit einer Gala-Vorstellung hat Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock seine Aufstiegsambitionen untermauert. Das Team von Trainer Frank Pagelsdorf gewann am Sonntag 9:0 (3:0) gegen die TuS Koblenz und bleibt mit diesem Erfolg in dieser Saison im eigenen Stadion ungeschlagen.

Vor 11 500 Zuschauern trafen Orestes und Enrico Kern (je 2), sowie Kevin Schindler, Finn Bartels, Benjamin Lense, Robert Lechleiter und Andreas Richter (Eigentor) für die Rostocker, die nach dem dritten Saisonsieg auf Tabellenplatz 7 kletterten. Die Gäste enttäuschten auf ganzer Linie und rangieren nun auf Rang 14.

Bester Mann auf dem Platz war der Rostocks Martin Retov, der zum ersten Mal nach der Absetzung des Brasilianers Gledson als Kapitän auflief. Der Däne war Dreh- und Angelpunkt. Nach einem Retov-Freistoß traf Orestes per Kopf zur Führung. Anschließend sorgten Schindler und Kern früh für die Vorentscheidung. Nach dem Wechsel setzten die Mecklenburger sofort nach. Abermals traf der Brasilianer Orestes per Kopf.

Dann verarbeitete Bartels einen 70 Meter-Pass von Schindler perfekt, ehe Kern ein Missverständnis in der TuS-Abwehr nutzte und Lense kurze darauf das 8:0 markierte. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Lechleiter. Mit dem 9:0 stellten die Rostocker einen Vereinsrekord für den höchsten Punktspiel-Sieg im Profi-Fußball auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen