Hansa Rostock löst Vertrag mit Lukimya auf

von
18. August 2009, 12:20 Uhr

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock und der kongolesische Nationalspieler Assani Lukimya gehen getrennte Wege. Der ursprünglich bis zum 30. Juni 2010 laufende Vertrag des 23- jährigen Abwehrspielers wurde rückwirkend zum 15. August 2009 aufgelöst, teilte der Club am Dienstag mit. Lukimya, der im Sommer 2007 von Hertha BSC II nach Rostock gewechselt war, absolvierte für die Hanseaten sieben Erstliga- und fünf Zweitliga-Begegnungen. Nachdem Cheftrainer Andreas Zachhuber bei seinem Amtsantritt im März Lukimya vom Profi-Kader suspendiert hatte, trainierte der Abwehrspieler bei der zweiten Mannschaft.

Unterdessen hat Defensivspieler Kai Bülow seinen Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2012 verlängert. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass ich mich bei Hansa sehr wohl fühle. Hier ist meine Heimat, da gibt es für mich keinen Grund, den Verein zu wechseln. Wir haben eine gute Mannschaft, mit der wir eine gute Rolle in der 2. Liga spielen können“, sagte der 23-Jährige, der für die Hanseaten bislang 29 Erstliga- und 77 Zweitliga-Spiele bestritten hat und dabei insgesamt sechs Tore markierte. Bülows neuer Kontrakt gilt für die 1. und 2. Bundesliga.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen