zur Navigation springen

Hansa kommt Sonnabend zum „Spiel des Jahres“ nach Laage : Hansa Rostock kommt zum Geburtstag

vom

Am Sonnabend, 15.30 Uhr, gastiert der FC Hansa Rostock zum "Spiel des Jahres" in Laage und trifft dort auf eine Teamsport-Nord-Auswahl. Die Vorfreude ist groß.

Am Sonnabend, 15.30 Uhr, gastiert der FC Hansa Rostock zum "Spiel des Jahres" in Laage und trifft dort auf eine Teamsport-Nord-Auswahl. Die Vorfreude bei den auserwählten Kickern um Jakob Kühn, Torsten Mahncke, Philipp Keup, Björn Plate (alle TSV Bützow) und Zuschauern ist groß, doch einer fiebert diesem Tag besonders entgegen - Klaus Dievenkorn. Der Unternehmer feiert mit seiner Firma 20. Geburtstag und ist nicht nur Namensgeber der Teamsport-Nord-Auswahl, sondern auch Organisator der Partie. Initiator ist dagegen ein langjähriger Geschäftspartner von Dievenkorn und derzeitiger Ausrüster des FC Hansa Rostock, Masita. Die Zusammenarbeit mit dem Zweitliga-Aufsteiger endet jedoch am 31. Juni. Zum Abschied wurde nun dieses Duell ins Leben gerufen, das Spielern aus kleineren Vereinen die Möglichkeit gibt, sich einmal mit Profis zu messen und vor mehreren tausend Zuschauern zu spielen. "Wir sind ein guter Partner von Masita, deshalb kam auch die Anfrage. Ich habe sofort Andreas Knoch, den Vereinsvorsitzender des Laager SV und Bürgermeisterin Ilka Lochner-Borst kontaktiert. Wir haben eine Nacht darüber geschlafen und uns einstimmig für diese Begegnung entschieden", erklärt Klaus Dievenkorn die Entstehungsgeschichte.

Ihn erwartet nun ein Mammutprogramm. Zunächst einmal findet am Sonnabendvormittag (9 Uhr) auf dem Sportplatz auch noch der Juniorcup statt. "Dort erwarten wir 300 Kinder und nochmal doppelt so viele Angehörige. Deshalb teilen wir die Veranstaltung", sagt der 61-Jährige.

"Kinder spielen für Kinder" - Eintritt für guten Zweck

Sein Sohn Lars kümmere sich um das Nachwuchsturnier und der Senior um das Hansa-Spiel. Das Junioren-Turnier steht unter dem Zeichen "Kinder spielen für Kinder" und kommt einem guten Zweck zu Gute. Das heißt, dass die Angehörigen des Knabenwettkampfes beim Eintritt mindestens einen Euro für die Kinderkrebsklinik in Rostock spenden können. "Wer mehr geben möchte, kann das gerne tun", sagt Klaus Dievenkorn. Außerdem wird ein übergroßer Fußball von den Hansa-Spielern signiert, der dann versteigert werden soll. Startgebot seien 200 Euro. Der Erlös komme ebenfalls der Kinderkrebsklinik in Rostock zu Gute. Um 10 Uhr stellt sich dann der Hansa-Fan-Truck auf dem Gelände vor. Eine Hüpfburg, ein Karussell, Blasmusik, Torwandschießen und viele weitere Aktivitäten bieten den Kindern viele Freizeitgestaltungen. Zusätzlich gebe es auch noch eine Autogrammstunde mit den Hansa-Profis "Wir hoffen, dass das für die Kinder eine schöne Sache ist. Ohne die Unterstützung zusätzlicher Sponsoren wäre dies aber alles nicht möglich gewesen , weiß Dievenkorn.

Wie sich die Teamsport-Nord-Auswahl sportlich schlagen werde, müsse man abwarten. Er kenne nicht alle Spieler und könne somit das Niveau nur schwer einschätzen. Bei der Auswahl der Spieler überließ er den Vereinen die Entscheidung. Lediglich welcher Klub Spieler schicken darf, entschied er. Dabei achtete er nicht auf die Spielklasse. "Ich habe mich bewusst für die Vereine entschieden, mit denen wir schon lange und erfolgreich zusammenarbeiten", erklärt Dievenkorn.

Für die Auswahl-Trainer Mario Kuska vom TSV Bützow und Andreas Reinke (Bölkower SV) deshalb sicherlich keine leichte Aufgabe, ein schlagkräftiges Team auf den Platz zu schicken. 23 Spieler stehen ihnen bislang zur Verfügung, die alle zum Einsatz kommen sollen. Da wird es wichtig sein, die richtige Balance zu finden, um zwei gleichwertige Mannschaften zusammen zu stellen. "Das Training verlief soweit ganz gut. Die Jungs sind heiß und haben sich im Trainingsspiel nichts geschenkt. Wir wollen uns gut verkaufen. Wenig zulassen und selbst ein Tor machen. Dann wird man sehen, was am Ende raus kommt", so der Eindruck von Mario Kuska nach dem ersten gemeinsamen Training am vergangenen Sonnabend, dem es aber schwer fällt, sich nach der traurigen Nachricht über den Tod seines Abteilungsleiters beim TSV Bützow, Dieter Sklarski, auf die sportlichen Aufgaben zu konzentrieren.

"Das Ergebnis spielt für mich keine Rolle. Ich würde mir aber wünschen, dass die Auswahl nicht zweistellig verliert", sagt Klaus Dievenkorn, der sich unheimlich auf den kommenden Sonnabend freut. Was ihm noch ein paar Schweißperlen auf die Stirn treibt, ist die Ungewissheit, wie viele Zuschauer kommen werden. Doch auch darauf sei er vorbereitet. "Ich gehe davon aus, dass wir genügend Platz haben. Wenn nicht, wird auch noch der angrenzende Schulhof geöffnet", sagt der Unternehmer.

Karten im Vorverkauf einen Euro günstiger

Karten für diese Partie gibt es im Vorverkauf für fünf Euro unter der Telefonnummer: 0 38 45 9/3 24 88. Eine Tageskarte kostet sechs Euro. Parkmöglichkeiten sind im Ort ausgeschildert. Klaus Dievenkorn rät dazu, in der Nähe der Feuerwehr (Zirkusplatz) zu parken. "Auf dem Sportplatzgelände besteht keine Chance", erklärt der Laager.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jun.2011 | 12:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen