Güstrower noch immer vermisst - Suche mit Hubschrauber rund um Inselsee

von
04. Juli 2008, 07:53 Uhr

Güstrow - Die Polizei sucht immer noch nach dem seit Donnerstag vermissten Güstrower Gerhard Schibrowski. Der 58-Jährige war aus dem ASB-Pflegeheim in der Weinbergstraße verschwunden, hat wegen einer Erkrankung einen schwankenden Gang und benötigt dringend lebenswichtige Medikamente (SVZ berichtete). Gestern und in der Nacht zu gestern suchte ein Polizeihubschrauber u. a. das gesamte Gebiet um den Inselsee ab. Bis Redaktionsschluss ergebnislos.

Gerhard Schibrowski ist bekleidet mit einer blauen Jogginghose, einem blau-weiß-rot gestreiftem T-Shirt und schwarzen Schuhen. Der 1,72 Meter große Mann trägt eine dunkle Schirmmütze und einen blauen Rucksack. Er ist von hagerer Gestalt, hat eine Glatze und trägt eine Brille.

Die Polizei bittet dringend um Mithilfe. Wer hat Gerhard Schibrowski seit Donnerstag 11 Uhr gesehen oder kann Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthalt geben? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Rostock, Telefon 03 81/65 22 24, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen