zur Navigation springen

Schwerin: Festival „Puppen im Park on Tour“ : Große Welt auf kleiner Bühne

vom

Nach der Vorstellung wollten sich alle Kinder den Wolf noch einmal aus der Nähe ansehen. Und Daniel Wagner ließ sich nicht lange bitten: Bereitwillig zeigte er den plüschigen Isegrim.

svz.de von
erstellt am 11.Jul.2011 | 11:50 Uhr

Nach der Vorstellung wollten sich alle Kinder den Wolf noch einmal aus der Nähe ansehen. Und Daniel Wagner ließ sich nicht lange bitten: Bereitwillig zeigte er den plüschigen Isegrim herum. Der Berliner Puppenspieler fesselte am Wochenende mit seiner Version des "Rotkäppchens" die Be sucher im Garten des Schleswig-Holstein-Hauses. "Das Puppentheater ist für mich die ideale Theaterform", sagte der Künstler. Mit einfachen Mitteln lasse sich auf einer kleinen Bühne die große Welt inszenieren.

Wagner, bereits mit dem begehrten Ikarus-Preis für seine Kunst ausge zeichnet, war einer der Stars bei den "Puppen im Park on Tour", die am Sonnabend und Sonntag in der Schelfstadt zu erleben waren und rund 2000 Besucher anlockten. Gespielt wurde außer im Garten des Holstein-Hauses auch noch in den Höfen der Volks hochschule und des Konservatoriums sowie im Wichernsaalgarten in der Apothek erstraße. Mit dabei waren unter ander em das Dorftheater Siemitz, das Figurentheater Ernst Heiter, Jan Mixsa, der Kiepenkasper und das Theater Maskotte . Antje Binder vom Puppentheater im E-Werk zeigte ihre neue Produk tion "Rumpelstilzchen", und die Schau spieler Florian Anderer, Jana Kühn und Brit C. Dehler vom Meck lenburgischen Staatstheater erfreuten das Publikum mit ihrem Stück "Das ver-rückte Konzert". Musik von den "Hot Jazz Daddies", Walk-Acts wie "Jochen, der Elefan t" und ein Kunst handwer kermarkt machten das Open-Air-Ver gnügen komple tt. Auch ein Abendprogramm unter dem Titel "Traum-Sommer-Nacht" gab es am Sonnabend bei den "Puppen im Park on Tour".

"Die Atmosphäre bei dem Festival ist einfach wunderbar", sagte Besucher Matthias Glüer, der damit vielen Gästen aus dem Herzen sprach. Auch Weike Helen e Bandlow war begeistert: "Bei den ,Puppen im Park gibt es immer etwas Neues zu entdecken." Ein rund herum zu friedenes Fazit zog Ver an stalterin Katja Frick, organisatorische Leiterin und Dramaturgin am Puppentheater im E-Werk: "Wir haben ein sehr schönes Festival mit tollen Puppenspielern erlebt."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen