20 Jahre EKZ in Lübz : Große Jubiläumsfeier in der Eldestadt

Während die Schlange bei den Wasserbällen immer länger wurde .... Mit viel Glück
1 von 6
Während die Schlange bei den Wasserbällen immer länger wurde .... Mit viel Glück

Mit viel Musik, Tanz und guter Laune feierten die Lübzer am Samstag den 20. Geburtstag ihres Einkaufszentrums. Hunderte Besucher wurden von Aktionsständen, Show und Tanz unterhalten. Mehr zum Fest:

von
06. Mai 2013, 10:17 Uhr

Der Himmel war blau, die Sonne schien und es wurde ordentlich gefeiert. Dazu hatte Lübz auch allen Grund: Denn das Einkaufszentrum an der Brücke feierte seinen 20. Geburtstag.

Die Pächter der Passage luden Kunden und Gäste dazu ein, dieses Ereignis gemeinsam zu begehen. Zur Eröffnung spielte der Lübzer Fanfarenzug und bereitete auf einen Tag voller Musik, Tanz und Show vor. Moderiert wurde der Geburtstag insgesamt sechs Stunden lang durch Moderator Jörg Mandel, der die Besucher durch das Programm führte.

Mit dabei waren die Cheerleader des LSV, die Funkengarde des LKC 54 und auch die "No Limit Dancer" zeigten ihr tänzerisches Talent vor dem Publikum. Die Band "The Marching Saints" brachte mit Dixieland, Swing und Oldtimejazz ordentlich Stimmung in die Mittagszeit. Spontan mischten sie sich mit ihren Instrumenten zwischen das Publikum und verbreiteten gute Laune.

Der große Höhepunkt, vor allem für die kleinen Besucher, war das Wasserbecken mit den riesigen aufblasbaren Plastikbällen. "Es wird immer super von den Kindern angenommen", weiß Andreas Freidank von Jump and Fun. Seit zehn Uhr steht eine Schlange von Kindern vor der Attraktion, an eine Pause konnte der Betreuer bis jetzt noch nicht denken. "Es macht einfach Spaß, aber es ist auch anstrengend", weiß Freidank, der die vier Wasserbälle auf seinem Becken stets im Auge behält.

Auch die Jugendfeuerwehr aus Lübz präsentierte sich am Nachmittag. Neben ihrem Infostand über die Arbeit in der freiwilligen Feuerwehr, demonstrierten die Kameraden lebensrettende Knoten. "Es ist wichtig diese schon früh zu lernen", erklärt Jugendwart Dirk Rehberg. "Unsere Hauptaufgabe ist es, den Nachwuchs für die aktive Abteilung auszubilden, da sind diese Techniken besonders wichtig." Zurzeit befinden sich 20 Kinder in der Jugendfeuerwehr. Die Feuerwehr freut sich jedoch immer über neuen Nachwuchs.

Für alle, denen am Boden etwas zu viel Trubel herrschte, der konnte das Spektakel auch aus der Luft beobachten. Die Mecklenburger Ballonfahrten luden zu einer Fahrt mit einem Heißluftballon. "Ballon am Kran" nannte sich diese Aktion - der Ballon wurde mit Hilfe eines Kranes rund 50 Meter in die Höhe gezogen, so dass die Besucher die tolle Aussicht über ganz Lübz genießen konnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen