zur Navigation springen

Meyer und Nagel sind die Stars der 1. Horse Show in Schwerin : Gleich zwei Weltmeister satteln in Schwerin

vom

Mannschafts-Weltmeisterin Meyer sattelt bei der 1. Schweriner Horse Show in der Schweriner Sport- und Kongresshalle, wurde gestern auf einer Pressekonferenz auf Gut Vorbeck verkündet.

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2011 | 11:24 Uhr

Gestern feierte die Hamburgerin ihren 30 Geburtstag, "einen Tag vorher hat sie uns ihre Zusage gegeben", freut sich Turnierorganisator Christian Strahlmann (Crivitz).

Und es kommt noch besser: Nach unseren Informationen hat sich mit Carsten-Otto Nagel (Wedel) gar ein zweiter Mannschafts-Weltmeister von Kentucky für Schwerin entschieden. Auch der Mann aus Wedel ist angetan von der Gelegenheit, hier mit vielen jungen Pferden starten zu können und hat darum zugesagt. Somit erleben die Reitfans nicht nur die Hälfte der deutschen Erfolgs-Equipe, in Schwerin kommt es zudem zum Duell des aktuellen Derbysiegers Nagel gegen seinen Vorgänger Thomas Kleis von der Anlage Schloss Wendorf. "Von der Ausschreibung her kann ich in Schwerin neun verschiedene Pferde bei insgesamt 25 Starts bringen, das geht auf keinem anderen Turnier!", so "Schlappi" Kleis, der gestern zugleich verkündet: "In starte vor unserem Publikum natürlich mit meinen besten Pferden!" Und auch der Derby-Zweite des Vorjahres, Heiko Schmidt aus Neu Benthen bei Lübz, ist angetan vom neuen Turnier: "Es besteht die Möglichkeit, hier was aufzubauen. Da können und müssen wir gerne mithelfen." Darum gaben Kleis und Schmidt dem parallel mit Schwerin stattfindenden Dortmunder Traditionsturnier einen Korb. Zudem berät Schmidt in Sachen Parcoursboden. "Der ist das A und O jedes Turniers", so Heiko. Strahlmann hat seine Crivitzer Reithalle ausgeräumt, um dort seit 60 Stunden insgesamt 600 Tonnen fürs Schweriner Turnier zu mischen und kultivieren.

Insgesamt gibt es bisher 670 Nennungen, wobei der immer beliebter werdende Online-Nennungsschluss noch eine Woche Zeit lässt. So kommt mit Jörg Kreutzmann (Kasseburg/Holstein) der Sieger des Großen Preises von Gahlen am vergangenen Sonntag. Und auch Thomas Voss (Schülp) hat Interesse bekundet.

Norbert Lissak, Chef des Reiterhofs Vorbeck, stellte den Kontakt zum Turnier-Hauptsponsor Gut Vorbeck her. "Ich habe vor Wochen einen Zeitungsartikel (SVZ, 25. 9. 2010 - d. Red.) gelesen und mir gesagt: Da ist ein junger Mann mit Mut, den will ich unterstützen." So kam eines zum anderen. Die anfängliche Skepsis bei fast allen Kennern der Szene wich mittlerweile der Zuversicht, dass mit der 1. Schweriner Horse Show etwas Tolles entstehen kann…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen