Gestählte Oberkörper und knackige Hintern

'Mister Germany 2009' Dirk Schlemmer präsentiert sich am Samstag in Linstow (Kreis Güstrow) nach seiner Wahl zum schönsten Mann Deutschlands noch einmal dem Publikum. Der 24-jährige Student und 'Mister Baden-Württemberg' setzte sich gegen 17 Mitbewerber im Alter von 21 bis 28 Jahren durch. Foto: dpa
1 von 15
"Mister Germany 2009" Dirk Schlemmer präsentiert sich am Samstag in Linstow (Kreis Güstrow) nach seiner Wahl zum schönsten Mann Deutschlands noch einmal dem Publikum. Der 24-jährige Student und "Mister Baden-Württemberg" setzte sich gegen 17 Mitbewerber im Alter von 21 bis 28 Jahren durch. Foto: dpa

Angespannt stehen 18 gut aussehende Männer hintereinander. Aufgeregt drehen einige an ihren Ringen. Es ist kurz vor acht Uhr. Die Spannung steigt. Gleich werden sich die Männer einer fachkundigen Jury stellen. Sie alle kämpfen um den Titel des „Mister Germany 2009” im Van der Valk-Resort Linstow.

von
15. Dezember 2008, 06:29 Uhr

Linstow - Zum letzten Mal vor dem Auftritt wird die Schärpe gerichtet. Deos, Cremes und Energy-Drinks stehen in der Garderobe. Nichts wird dem Zufall überlassen. „Vergesst nicht, die Handys auszumachen”, sagt ein Kandidat und schmunzelt. Eine große blonde Dame begutachtet die Männer und setzt einen Pinselstrich, bevor es auf die Bühne geht. Gespannt sitzt auch das Publikum auf den Stühlen. Freunde, Familien und Fans der Kandidaten machen sich für den Auftritt ihres Lieblings bereit. Plötzlich gleicht das Resort einem Lichtermeer.

Es ist acht Uhr: Startschuss für die Mister-Wahl. Das Publikum ist außer sich. Mit tosendem Beifall begrüßen sie ihre Kandidaten. Elegant im Anzug betreten die Herren die Bühne. Schon jetzt wird klar, dass die Endwahl zum Titel des „Mister Germany“ kein leichtes Brot für die Kandidaten sein wird. Während viele mit euphorischen Applaus, Gepfeife und Geschrei begrüßt werden, ernten einige sogar „Buh-Rufe“. Die Kandidaten lassen sich jedoch nichts anmerken und stolzieren mit einem Lächeln über den Laufsteg.

Nur zwei Durchgänge haben die Männer Zeit, um die Jury zu überzeugen. Sie gehören zu den hübschesten Männer aus ganz Deutschland. „Es haben sich über 1000 Männer beworben“, sagt Senior-Direktor der Miss Germany Corporation, Horst Klemmer. Besonders für die Männer ist die Mister Germany-Wahl ein Leckerbissen. Freundinnen stecken untereinander die Köpfe zusammen, tauschen Meinungen aus und unterstützen ihren Favoriten. So auch Janett Steffen. „Die Wahl ist einfach klasse. So viele gut aussehende Männer auf einem Haufen“, sagt die Hamburgerin. Besonders der Kandidat aus Baden-Württemberg habe es ihr angetan. „Ein bisschen mehr könnte an ihm dran sein“, sagt sie, als sich Dirk Schlemmer nur mit einer Jeans bekleidet über den Laufsteg bewegt. Prompt steht Janett Steffen auf, nimmt die Hände vor den Mund und unterstützt ihren Favoriten lauthals.

Dass der 24-jährige Schwabe auch zum Favoriten der Jury gehört und schließlich den Titel „Mister Germany 2009“ mit nach Hause nimmt, weiß die Hamburgerin zu diesem Zeitpunkt noch nicht.
Für Mister MV hat es leider nicht für den Titel gereicht. „Das Leben geht weiter“, sagt Marco Benesch kurz nach der Entscheidung. „Ich bin so froh über die Erfahrungen, die ich hier gesammelt habe“, sagt der 21-Jährige. Auch wenn er nicht „Mister Germany“ geworden ist, hat er trotzdem einen Fanclub gewonnen. „Wir haben Marco gestern erst kennen gelernt und sind total von ihm begeistert“, sagt Maja Musow. Kristin Prüsehaver findet besonders den „Po-Po“ des 21-Jährigen toll. „Ein wirklich hübscher Kerl“, ergänzt Maja Musow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen