Geschichte;Der Ortsbeirat;Kirche;Mehrgenerationenhaus;Pablo-Neruda-Club

svz.de von
12. Juli 2010, 08:18 Uhr

Evershagen ist der zweitälteste Stadtteil des Rostocker Nordwestens. Die Bauarbeiten begannen 1969. Damals waren die knapp 8750 Wohnungen für 22 000 Rostocker vorgesehen. Im Jahre 2009 waren hier 16 293 Menschen zu Hause. Neu und ein Markenzeichen des Stadtteils waren die Terrassenhochhäuser. Vorher gab es hier schon das Dorf Evershagen, das 1950 von Rostock eingemeindet wurde. Evershagen ist auch deshalb so beliebt, weil es innerhalb des Stadtteiles auch vier Gebiete mit Einfamilien-, Doppel- Reihen- und Mehrfamilienhäusern gibt. Die Straßen von Evershagen sind alle nach Schriftstellern benannt. Seit 2000 ist das Wohngebiet an das öffentliche Straßenbahnnetz angeschlossen.

Zum Ortsbeirat gehören Harm Wullekopf (Die Linke, Vorsitzender), Richard Kaegler (Bündnis 90/Die Grünen, 1. Stellvertreter), Michael Meyer, CDU, 2. Stellvertreter), Karsten Steffen (Die Linke), Ingrid Wachtl (Die Linke), Nadja Henze (SPD), Erwin Kramer (SPD), Walter Brüdigam (CDU), Thomas Uth (Rostocker Bund, Graue, Aufbruch 09). Dr. Anne-Kathrin Riethling (FDP), André Axmann (Für Rostock). Die aktuelle Tagung ist heute um 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus in der Maxim-Gorki-Straße. Unter anderem geht es heute um den Rückbau von Wohneinheiten in Evershagen.

Die evangelische Kirchgemeinde Evershagen hält Gottesdienste in der Thomas-Morus-Kirche in der gleichnamigen Straße am 1. Sonntag im Monat um 8.30 Uhr mit Heiligem Abendmahl ab, am 2. Sonntag im Monat um 10 Uhr mit Kindergottesdienst und Kirchenkaffee, am 3. und 4. Sonntag um 8.30 Uhr im Pflegeheim Kivi-Straße 1 und am letzten Sonntag im Monat um 10 Uhr.

Kontakt: Pastor Matthias Wilpert, Telefon 718740

Die katholische Kirche hat ihren Sitz in der Thomas-Morus-Kirche in der gleichnamigen Straße.

Kontakt: Pfarramt St.-Thomas-Morus, Thomas-Morus-Straße, Telefon: 71 60 10,

E-Mail: st.-thomas.morus@t-online.de

Das Mehrgenerationenhaus des Instituts für Lernen & Leben in der Maxim-Gorki-Straße 52 hat montags bis freitags 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Kontakt: Telefon 768 05 64

E-Mail: Mghevershagen@illev.de

Der Jugendtreff Pablo-Neruda, Ehm-Welk-Straße 23, ist montags bis sonnabends von 12.30 bis 20 Uhr geöffnet.

Kontakt: Telefon 769 87 96

E-Mail: pablo-neruda@gmx.net

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen