A20 zwischen Grevesmühlen und Schönberg : Gefahrgut-Transporter in Unfall verwickelt

Der Tank eines Gefahrgut-Lasters schlug Leck auf der A20 zwischen Grevesmühlen und Schönberg. Karl-Ernst Schmidt
Der Tank eines Gefahrgut-Lasters schlug Leck auf der A20 zwischen Grevesmühlen und Schönberg. Karl-Ernst Schmidt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A20 ist gestern Nachmittag ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Ein Autofahrer hatte aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

von
04. Februar 2011, 06:21 Uhr

Schönberg | Bei einem Verkehrsunfall auf der A20 ist gestern Nachmittag ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Wie die Autobahnpolizei informierte, hatte ein Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Er fuhr gegen die Mittelleitplanke und wurde dann mit dem Auto zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Gefahrgut-Transporter, wodurch der Tank des Lasters Leck schlug.

Die Freiwillige Feuerwehr Grevesmühlen und ein Spezialreinigungsfahrzeug des Unternehmens Hoffmann und Berger rückten an, um Umweltschäden zu vermeiden. Wie die Autobahnpolizei Wismar mitteilte, war der Gefahrguttransporter mit Amoniumnitrat beladen. "Die Ladung ist okay", sagte ein Polizeibeamter.

Während der Fahrer des Lkw den Unfall unbeschadet überstand, wurde der Pkw-Fahrer mit leichten Verletzungen in die Uniklinik Lübeck gebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen