zur Navigation springen

Ganschow: Auftakt zu Stutenparaden 2011

: Ganschow als Mekka der Pferdefreunde

vom

Zum Mekka für alle Pferdefreunde wird das Gestüt Ganschow an den kommenden drei Wochenenden. Zum 16. Mal stellt Gestütsinhaber Friedhelm Mencke die Ganschower Stutenparaden vor.

svz.de von
erstellt am 07.Jul.2011 | 11:40 Uhr

Zum Mekka für alle Pferdefreunde wird das Gestüt Ganschow an den kommenden drei Wochenenden. Zum 16. Mal stellt Gestütsinhaber Friedhelm Mencke die Ganschower Stutenparaden vor. Seit Wochen sind Mencke, seine Mitarbeiter und Freunde des Gestüts dabei, mit rund 200 bei den Stutenparaden mitwirkenden Pferden wieder ein unterhaltsames, attraktives und spannendes Schauprogramm vorzubereiten. Friedhelm Mencke: "Es werden viele neue und spektakuläre Attraktionen gezeigt, Schaubilder aus den letzten 15 Jahren werden vorgestellt, aber natürlich werden auch die bekannten traditionellen Bilder nicht fehlen."

Gespannt sein könne man auf die "wildesten Mädchen", die große Fahrquadrille mit 16 Gespannen und vieles mehr. Als Krönung jeder der von der SVZ präsentierten Stutenparaden wird zum Abschluss des Tages eine freilaufende Stutenherde von über 100 Pferden "von der Leine gelassen". Friedhelm Mencke: "Den Besuchern wird auch in diesem Jahr wieder der Atem stehen bleiben, wenn die wagemutigen Akteure mit ihren Vierbeinern ihr Schaubild zeigen."

Nach dem Auftakt am kommenden Sonntag, dem 10. Juli, gibt es wegen des bekannt großen Zuschauerzuspruchs Wiederholungen: am Sonntag, dem 17. Juli, sowie am Sonnabend, dem 23. Juli. Das Schauprogramm beginnt jeweils um 13 Uhr, um 11.30 Uhr ein Vorprogramm, ab 10.30 Uhr ist Verkauf von Pferden und Artikeln rund um das Thema Pferd. Bei einer Verlosung ist ein Fohlen zu gewinnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen