zur Navigation springen

Unternehmen investiert vier Millionen Euro : Freizeitmöbel Brüel baut zweites Werk

vom

Eine Erweiterung der Produktion plant die MFG Mecklenburger Freizeitmöbel GmbH in Brüel. Dazu soll für vier Millionen Euro im Gewerbegebiet außerhalb der Stadt ein zweites Werk entstehen.

svz.de von
erstellt am 29.Jun.2011 | 11:13 Uhr

Eine umfangreiche Erweiterung der Produktion plant die MFG Mecklenburger Freizeitmöbel GmbH in Brüel. Dazu soll für ca. vier Millionen Euro im Gewerbegebiet außerhalb der Stadt ein zweites Werk entstehen. Der Landkreis Parchim erhält in dieser Woche die Planungs unter lagen. Er hoffe auf eine zügige Bearbeitung und Erteilung der Baugenehmigung, sagt Geschäftsführer Gerhard Diedrich. "Wir stehen Gewehr bei Fuß, können sofort loslegen. Je früher, desto besser, wir sind ein Saisonbetrieb." Die beiden miteinander verbundenen Hallen sollen Ende Oktober/Anfang November fertig sein, damit Zeit für die Installation von modernster Biege- und Pulverbeschichtungstechnik sowie Schweißrobotern bleibt. Mit dem Start Anfang des Jahres in die Hauptsaison des Betriebes soll auch die Produk tion im Werk II aufgenommen werden, vorrangig die Fertigung eines neuen Sortiments in größeren Serien. Im Werk I entstehen künftig Freizeitmöbel in kleineren Stückzahlen, speziellen Farben und Sonderserien nach spezifischem Kundenwunsch.

MFG hat im Gewerbegebiet ca. 23 000 Quadratmeter erworben, zum größten Teil von der Stadt. Beide Hallen werden zusammen eine Fläche von gut 9000 Quadratmetern haben, ein Drittel für die Produktion und zwei für Logistik. "Wir hätten gern etwas größer gebaut, der Schnitt im Gewerbegebiet gab das aber nicht her", so der Geschäftsführer. Die Zahl zusätzlicher Arbeitskräfte stehe noch nicht fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen