zur Navigation springen

Prävention mit Technik : Flugzeug mit Laser scannt gefährdete Küste

vom

Gefährdete Küstenabschnitte in MV sollen im April mit einem Spezialflugzeug untersucht werden. Dabei werde moderne Lasertechnik zum Einsatz kommen, mit der instabile Steilhänge gescannt werden, so der Umweltminister.

svz.de von
erstellt am 23.Mär.2012 | 10:26 Uhr

Kap Arkona | Gefährdete Küstenabschnitte in MV sollen im April mit einem Spezialflugzeug untersucht werden. Dabei werde moderne Lasertechnik zum Einsatz kommen, mit der instabile Steilhänge gescannt werden, teilte Umweltminister Till Backhaus (SPD) gestern mit. Anhand der Höhenaufnahmen wollen Experten fundierte Gefährdungseinschätzungen vornehmen. Erste Ergebnisse werden für Anfang Juni erwartet. Die Daten sollen später den Kommunen zur Verfügung gestellt werden, um Vorkehrungen gegen Unfälle zu treffen. Zuletzt war es an Rügens Kap Arkona zu einem dramatischen Küstenabbruch gekommen. Dabei kam ein zehnjähriges Mädchen ums Leben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen