Fischdiebstahl

von
22. Juli 2008, 11:20 Uhr

Durch den Diebstahl besonders wertvoller Fische wie Aale und die Beschädigung von Netzen entstehen den Fischern allein in MV nach Einschätzung von Experten jährliche Schäden von mehr als einer Million Euro. Täter wurden bislang nur selten gestellt, wenn sie per Zufall von Besatzungen auf frischer Tat ertappt wurden. Nicht nur Binnenfischer, sondern auch ihre Kollegen an der Küste melden eine Zunahme des Diebstahls. Angesichts steigender Verluste verzichten die Binnenfischer inzwischen darauf, Reusen zu setzen. Einige gehen jetzt dazu über, ihren Fang mit elektrischen Methoden einzuholen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen