Festsaal in Gaststätte ausgebrannt

von
24. Mai 2009, 05:30 Uhr

Um 3:20 Uhr ging der Notruf von Anwohnern bei der Polizei ein, um 3:29 Uhr waren insgesamt sechs Wehren der Umgebung alarmiert - 74 Kameraden rückten aus zu einer Gaststätte in Kogel, das vollkommen niederzubrennen drohte. Den Saal-Anbau des zurzeit leerstehenden Gasthauses wurde komplett zerstört, das Hauptgebäude dagegen konnten die Mannen um Einsatzleiter Thomas Schröder von der Feuerwehr Zarrentin vor den Flammen retten. Verletzt wurde niemand.


Die Brandursache blieb zunächst ungeklärt, auch wenn immer wieder die Vermutung nach Brandstiftung laut wurde. "Die Kriminalpolizei ist unterwegs", schilderte Schröder noch am Brandort und wusste zu berichten, dass dem Gerede der Anwohner nach das Gasthaus "früher ein Freudenhaus gewesen sein soll, ein Club." Dem Gerücht der Brandstiftung gibt ein weiterer Hinweis Nahrung: "In der nächsten Woche steht eine Versteigerung an für das Gebäude."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen