zur Navigation springen

Greifswald: Mitglieder der Ultrafangruppen des FC Hansa Rostock : Festnahmen nach Fußball-Randale

vom

Nach einem Fußball-Testspiel ist es am Donnerstag zu Auseinandersetzungen zwischen Rostocker und Dresdner Fangruppen gekommen. Nun wurden sechs Mitglieder der Ultrafangruppen des FC Hansa Rostock festgenommen.

svz.de von
erstellt am 18.Jun.2011 | 10:11 Uhr

Nach einem Fußball-Testspiel in Greifswald ist es am Donnerstagabend zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Rostocker und Dresdner Fangruppen gekommen. Wie ein Polizeisprecher in der zuständigen Inspektion Anklam am gestrigen Freitag sagte, wurden sechs Mitglieder der sogenannten Ultrafangruppen des FC Hansa Rostock vorübergehend festgenommen.

Die mutmaßlichen Täter hatten nach einem Testspiel des FC Pommern Greifswald gegen SG Dynamo Dresden Fans aus der sächsischen Landeshauptstadt geschlagen, getreten und ihnen Gegenstände geraubt. Einige der Rostocker Gewalttäter seien der Polizei bereits bekannt gewesen. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Greifswald hatte das Spiel 0:4 verloren.

Erst am Donnerstag hatten bei Rostock rund 70 Experten von Polizei und Vereinen sowie der Gewerkschaft der Polizei (GdP) über Maßnahmen gegen gewalttätige Fans diskutiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen