Hiddensee : Eucalyptus gegen Schiffsbohrwurm

dpa
dpa

Die Westküste der Insel Hiddensee wird besser vor Sturmfluten geschützt. Dazu werden derzeit 34 neue Buhnenreihen aus Eucalyptus-Holz gesetzt, die gegen den Schiffsbohrwurm resistent sein sollen.

von
20. Oktober 2011, 10:16 Uhr

Die Westküste der Insel Hiddensee wird besser vor Sturmfluten geschützt. Dazu werden derzeit 34 neue Buhnenreihen aus Eucalyptus-Holz gesetzt, die gegen den Schiffsbohrwurm resistent sein sollen. Die zerstörerische Muschel hatte den 22 alten Buhnenreihen stark zugesetzt. Sie müssten nun durch neue Anlagen ersetzt werden, wie der Leiter des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt, Eckhardt Wedewardt, gestern sagte.

Das 2,9 Millionen Euro teure Vorhaben soll nach rund einjähriger Bauzeit Ende November 2011 abgeschlossen werden. Es ist nach dem Sperrwerksbau in Greifswald die derzeit größte Küstenschutzmaßnahme in Vorpommern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen