Erzieher auf vier Beinen

von
16. März 2009, 07:36 Uhr

Bützow | "Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere", sagte einst der Philosoph Arthur Schopenhauer. Sind Tiere die besseren Menschen? Darüber lässt sich streiten. Wissenschaftlich eindeutig bewiesen ist jedenfalls, dass Haustiere einen positiven Einfluss auf die Psyche von Zweibeinern haben. Diese Erkenntnis macht sich jetzt auch die Justizvollzugsanstalt in Bützow zunutze: Dort werden erstmals in Deutschland Hunde als Erziehungshelfer eingesetzt. Drei Häftlinge sollen ein Jahr lang versuchen, junge Labradoodles zu Assistenzhunden für Menschen mit körperlichen Handicaps auszubilden. Im Gegenzug erhofft sich das Justizministerium, dass sich die Arbeit mit den Vierbeinern positiv auf die Resozialisierung der Straftäter auswirkt.

Unterstützt wird das Projekt "Hunde im sozialen Einsatz" von der Kynos-Stiftung, die sich der Vermittlung von Therapie- und Begleithunden widmet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen