Erster Marathon mit 1200 Läufern auf Rügenbrücke

von
18. Mai 2008, 10:16 Uhr

Stralsund - Rund 1200 Läufer aus ganz Deutschland und Österreich haben am Sonntag am ersten Rügenbrücken-Marathon in Stralsund teilgenommen. Zur klassischen Marathonstrecke über gut 42 Kilometer traten rund 260 Freizeitsportler an, die übrigen Teilnehmer absolvierten eine Zehn-Kilometer-Distanz, einen Walking- oder einen Kinder-Kurs, wie die Veranstalter mitteilten. Bei optimalem Laufwetter ging der Rostocker Chemie-Student Christian Nitschke als erster durchs Ziel. Der 23-Jährige bewältigte die Marathonstrecke von Stralsund über die Rügenbrücke nach Altefähr, weiter nach Rambin und wieder zurück über den Rügendamm in 2:57 Stunden.

Schirmherr der Veranstaltung war Wirtschaftsminister Jürgen Seidel (CDU). Als besonderes „Highlight“ des Marathons bezeichnete er die Überquerung der mehr als vier Kilometer langen neuen Rügenbrücke, wie sein Ministerium mitteilte. Der Lauf steigere die „sporttouristische Bekanntheit“ von Deutschlands größter Insel und gebe damit Stralsund und Rügen weitere wirtschaftliche Impulse.

Die neue Brücke über den zwei Kilometer breiten Strelasund war im Oktober 2007 eröffnet worden. Für den Marathonlauf wurde der Verkehr über den alten Rügendamm umgeleitet. Zwischenfälle gab es nach Angaben der Polizei nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen