Ermittlungen nach ungeklärtem Todesfall

von
12. September 2008, 08:53 Uhr

Gadebusch - Nach dem ungeklärten Tod eines Mannes in Gadebusch hat die Kriminalpolizeiinspektion Schwerin die Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Mann handelt es sich um einen 40-Jährigen, der gestern im Treppenhaus vor seiner Wohnungstür verletzt aufgefunden wurde. Ein Notarzt konnte wenig später nur noch den Tod feststellen.

Der Leichnam des Mannes soll von Rechtsmedizinern obduziert werden. Sie sollen klären, ob ein Fremdverschulden, möglicherweise ein Verbrechen vorliegt. Der Schweriner Oberstaatsanwalt Hans-Christian Pick erklärte gestern auf Anfrage, dass es derzeit keine Hinweise darauf gebe.

Der Gadebuscher war im zweiten Stock eines sanierten Wohnblocks gefunden worden. Bewohner des Gebäudes zeigten sich überrascht über die spätere Polizeipräsenz. „Ich weiß auch nicht, was hier los ist. Eine Frau hatte am Vormittag weinend das Haus verlassen“, berichtete ein Gadebuscher vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen