Erfolge für die Linkspartei

von
01. Juni 2008, 08:41 Uhr

Schwerin - Die Linkspartei hat bei den Stichwahlen in zwei Landkreisen und vier Städten in MV gestern mehrere Erfolge gefeiert. Im Kreis Demmin eroberte die Partei den Landratsposten von der CDU, in Wolgast übernimmt ihr Kandidat den Bürgermeisterstuhl vom SPD-Amtsinhaber. Im Kreis Ostvorpommern bleibt die linke Landrätin im Amt. Die CDU war in Stralsund und Neubrandenburg erfolgreich. In der Stadt Ludwigslust siegte die unabhängige Kandidatin Petra Billerbeck mit 51,4 Prozent gegen den ebenfalls unabhängigen Thorsten Semrau.

Im Kreis Demmin schlug Siegfried Konieczny den CDU-Bewerber Edgar Kliewe mit 54,8 Prozent der Stimmen. Konieczny wird damit Nachfolger des aus Altersgründen ausscheidenden Amtsinhabers Frieder Jelen (CDU). Nur 24,3 Prozent der Wähler gingen an die Urnen. In Ostvorpommern verteidigte Landrätin Barbara Syrbe ihr Amt mit 60,9 Prozent gegen CDU-Herausforderer Jörg Hasselmann. Die Wahlbeteiligung betrug 27,5 Prozent.

Der Oberbürgermeister von Neubrandenburg, Paul Krüger (CDU), behält sein Amt. Bei der Stichwahl schlug er den Einzelbewerber Hans-Joachim Schröder mit 52,3 zu 47,7 Prozent der Stimmen. Wahlbeteiligung: 35,1 Prozent. Alexander Badrow (CDU) wird neuer Oberbürgermeister von Stralsund. In der Stichwahl erreichte er 58,3 Prozent der Stimmen und schlug damit Karsten Neumann (Linkspartei). Er folgt nun seinem Parteifreund Harald Lastovka, der nicht mehr antrat. Wahlbeteiligung: 37 Prozent.

In Wolgast ist Linke-Kandidat Stefan Weigler mit 53,5 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt worden. SPD-Amtsinhaber Jürgen Kanehl (43,2 Prozent) muss seinen Posten räumen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen