15 226 Euro pro Kopf : Einkommen in MV 20 Prozent unter Durchschnitt

Im bundesweiten Durchschnitt lag das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen bei 18 983 Euro.
Im bundesweiten Durchschnitt lag das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen bei 18 983 Euro.

Die Einwohner in MV müssen mit 20 Prozent weniger Geld auskommen als der Durchschnittsdeutsche. Laut statistischem Bundesamt verfügten die Bürger in MV 2009 über ein Einkommen von 15 226 Euro.

svz.de von
20. April 2011, 10:07 Uhr

Schwerin | Die Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns müssen mit 20 Prozent weniger Geld auskommen als der Durchschnittsdeutsche. Wie das Statistische Amt gestern in Schwerin mitteilte, verfügte 2009 jeder Bürger im Nordosten rechnerisch über 15 226 Euro Einkommen für Konsum und Sparen. Das war der geringste Wert aller Bundesländer. Im bundesweiten Durchschnitt lag das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen bei 18 983 Euro. Diese Summe spiegelt die monetäre Situation privater Haushalte einer Region wider, nicht aber die Kaufkraft, bei der noch regionale Preisunterschiede berücksichtigt werden, wie das Statistikamt mitteilte. Einbezogen seien neben Löhnen, Gehältern und Sozialleistungen auch Renten und Pensionen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen