zur Navigation springen

Wolfgang Lippert wird heute 60 Jahre : Eine krisenerprobte Frohnatur

vom

Wolfgang Lippert kennt die Höhen und Tiefen des Showgeschäfts: 1982 landete er als Sänger seinen ersten Hit, 1992 moderierte er zwei Jahre lang "Wetten, dass..?". Heute feiert Wolfgang Lippert seinen 60. Geburtstag.

svz.de von
erstellt am 16.Feb.2012 | 12:05 Uhr

Berlin | Wolfgang Lippert kennt die Höhen und Tiefen des Showgeschäfts: 1982 landete er als Sänger seinen ersten Hit, 1992 moderierte er zwei Jahre lang "Wetten, dass..?". Es folgten weniger erfolgreiche Jahre. Heute feiert der Moderator und Sänger, von Feunden und Fans Lippi genannt, seinen 60. Geburtstag.

Lippert wurde als Sohn eines Kapellmeisters in Berlin geboren. Er absolvierte eine Lehre als Kfz-Mechaniker und versuchte sich danach als Fotograf. Zudem absolvierte er von 1978 an ein zweijähriges Gesangs- und Klavierstudium.

In den folgenden Jahren verdingte sich Lippert als Sänger, machte Studioaufnahmen und tourte mit seiner Rockband. Seinen Durchbruch feierte er dann 1982 mit dem Schlager "Erna kommt". "Das Lied war für mich der Einstieg in die Fernsehunterhaltung", sagte Lippert einmal.

Mit ersten Live-Moderationen etablierte sich Lippert in den folgenden Jahren als feste Größe im DDR-Fernsehen. 1984 feierte er mit "Meine erste Show" sein Samstagabend-Debüt. 1988 wurde er Gastgeber der Samstagabendshow "Glück muss man haben". Wegen seiner "frechen Klappe" wurde er als DDR-Pendant zu Thomas Gottschalk gefeiert. Ebenfalls 1988 moderierte er im Regionalprogramm von Radio Bremen zwei Pilotsendungen des Ratespiels "Stimmt’s" und avancierte damit zum ersten grenzüberschreitenden deutschen TV-Entertainer.

Im April 1991 vertrat er den erkrankten Wim Thoelke beim "Großen Preis" im ZDF. Höhepunkt seiner Karriere war im Jahr darauf sein Engagement als "Wetten, dass..?"-Moderator. Bereits zwei Jahre später musste er die Show aber wieder an Thomas Gottschalk abgeben. Die folgenden Jahre verliefen für Lippert weniger erfolgreich. Sowohl die ZDF-Familienshow "Goldmillion" als auch das MDR-Ratespiel "Glück muss man haben" floppten.

Zudem sorgte Lippert mit wirtschaftlichen Fehltritten für Schlagzeilen. Das Union-Kino in Berlin musste er nach einigen Jahren mit großem Verlust wieder verkaufen und bei Immobiliengeschäften häufte er hohe Schulden an. 2002 musste er Privatinsolvenz anmelden.

Inzwischen lebt Lippert mit seiner Frau in Berlin und auf Rügen. Auf der Insel tritt er seit 2000 als Sänger und Schauspieler bei den Störtebeker-Festspielen auf. Daneben arbeitete er für den Ki.Ka und veröffentlichte Platten, zuletzt 2008 das Album "Das überleben wir". Seinen 60. Geburtstag feiert Lippert fernab der Heimat an Bord eines Kreuzfahrtschiffes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen