Ein Puhdy kommt in den Norden

Der Frontmann der erfolgreichsten DDR-Rockband, Dieter „Maschine“ Birr von den Puhdys, nimmt demnächst Platz auf dem Talksofa im Schloss Groß Schwansee. Dort plaudert er mit Angelika Rätzke über Höhen und Tiefen im Showgeschäft.

von
07. März 2008, 08:53 Uhr

Nordwestmecklenburg - Glück gehabt. Wenige Tage vor dem neuen Tour-Start der Puhdys kommt Dieter Birr am 29. März in den Norden. Hier können Musikfans den Frontmann der erfolgreichsten DDR-Rockband mit 20 Millionen verkaufte Tonträgern endlich einmal hautnah erleben.
Er ist im Erzähl-
statt im KaufrauschMit dabei wird auch seine Frau Sylvia (in zweiter Ehe seit 1979 verheiratet) sein, sie verriet bereits vorab etwas aus dem Leben ihres Mannes: Wenn er Zeit hat, sei ihr Mann auch schon mal im Kaufrausch. Vielleicht ist „Maschine“ ja auch im Erzählrausch, wenn er beim 36. Ostseetalk mit Angelika Rätzke über Höhen und Tiefen im Show-Geschäft plaudert. Wenn er von der Puhdys-Trennung und von ihrer Wiedervereinigung erzählt. Wenn er sich an kühle Zeiten nach der Wende erinnert. Eins ist klar: Ein Talk-Abend mit Birr, da darf man mit Überraschungen rechnen. Der Frontmann der Puhdys war schließlich schon immer für eine Schlagzeile gut. Am besten aber ist er, wenn er komponiert, textet, singt und Gitarre spielt, was er nach wie vor mit Lust und Leidenschaft betreibt – seit seinem Karriere-Start 1969 im Freiburger „Tivoli“. Kaum zu glauben, dass der Alt-Rocker auch weiche Töne anschlagen kann. Am liebsten als Rock-Opa bei seinen Enkelinnen. Der Beweis: Er hat ein Lied („Glücksstern“) für die Enkeltöchter geschrieben, das er gemeinsam mit Sohn Andy (ebenfalls Rock-Star) aus der Taufe hob. Musik liegt ihnen eben im Blut. „Das hat sich auch bei mir im Alter nicht geändert“, sagt Dieter Birr. „Ich spiele, solange ich Lust habe - und die Leute mich wollen.“
Und ob sie wollen! 2009 feiern die Puhdys ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum, natürlich mit Songs, die sie berühmt machten: „Geh zu ihr“ (1974), „Alt wie ein Baum“ (1977) oder „Alles hat seine Zeit“ (2005).
Die Puhdys spielen
bis zur Rocker-RenteAuch wenn niemand so recht daran glaubte und es für einen tollen PR-Gag hielt, als sie 1984 sangen: „Es ist keine Ente. Wir singen bis zur Rocker-Rente...“ – sie haben sich dran gehalten.
Der Kartenvorverkauf für den Ostseetalk mit Dieter Birr beginnt am Montag, 10. März. Tickets gibt es beim BoltenhagenVerlag (038825/37 99 44), Schlossgut Groß Schwansee (038827 / 88 48 0) und dem Kaufhaus Klütz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen