zur Navigation springen

Dringend Stammzellen für Ludwigsluster Jungen gesucht : Ein passender Spender ist für Luis lebenswichtig

vom

Als bekannt wurde, dass der 6-jährige Luis an Krebs erkrankt ist, setzte eine Welle der Hilfsbereitschaft ein. Um dem kleinen Jungen aus Ludwigslust das Leben zu retten, ist eine Stammzellentransplantation unumgänglich.

svz.de von
erstellt am 13.Feb.2013 | 10:08 Uhr

Als bekannt wurde, dass der 6-jährige Luis an Krebs erkrankt ist, setzte eine Welle der Hilfsbereitschaft ein (SVZ berichtete). Um dem Jungen aus Ludwigslust aber wirklich helfen zu können, und das bedeutet in diesem Fall sein Leben zu retten, ist eine Stammzellentransplantation unumgänglich.

Untersuchungen in einer Freiburger Spezialklinik haben zu dem Ergebnis geführt, dass weder in der Familie, noch in entsprechenden Datenbanken ein passender Spender gefunden werden konnte. Deshalb organisieren Freunde der Familie gemeinsam mit dem DRK-Blutspendedienst für den 23. Februar, von 9.30 bis 14 Uhr in der Techentiner Sporthalle in Ludwigslust, eine zentrale Typisierungsaktion, mit dem Zweck, neue Stammzellenspender zu gewinnen.

Angesprochen sind alle körperlich gesunden Menschen im Alter zwischen 18 und 55 Jahren (bitte Personalausweis nicht vergessen), die als weitere Voraussetzung mindestens 50 kg wiegen müssen (oder BMI von 40 nicht überschritten). Ihnen werden bei der Typisierung ca. 5 ml Blut entnommen. Die Proben gehen an ein autorisiertes Labor, dessen Ergebnisse dann kurzfristig in die zentrale Spender-Datei (ZKRD) eingegeben werden. Weil schon im Vorfeld entsprechende Fragen aufkamen, möchten die Organisatoren auf diesem Wege gerne kurz auf Ängste eingehen und sie ausräumen. Eine mögliche spätere Knochenmarkspende erfordert heutzutage keinerlei medizinischen Eingriff mehr, sondern läuft wie eine normale Blutspende ab.

Auch, wer nicht als Spender in Frage kommt, kann helfen, und zwar mit einer Geldspende, die ausschließlich für die Finanzierung der Aktion verwendet wird. Denn die Laborkosten für eine einzige Typisierung liegen bei etwa 50 Euro.

In den vergangenen Tagen und Wochen wurden 200 Plakate und 5000 Flyer an größere Firmen, Geschäfte, Ärzte, Tankstellen oder auch Kindergärten in der Region verteilt, um möglichst breit auf die Aktion hinzuweisen. Mit im Boot sitzt auch die SG 03 Ludwigslust/Grabow, die parallel zu der Typisierung in der Sporthalle ein Turnier ihrer D- und E-Junioren-Mannschaften veranstaltet. Jeder Spieler und jede Spielerin, die Mädchen mischen natürlich auch mit, entrichtet eine Startgebühr. Die Versorgung wird gesponsert, diese Einnahmen fließen ebenfalls komplett ein. Und dann ist da ja auch noch die große Tombola, für die prominente Vereine attraktive Preise gestiftet haben. So locken u.a. unterschriebene Trikots vom Bundesligisten VfL Wolfsburg, den Zweitligisten FC St. Pauli und Energie Cottbus sowie nicht zu vergessen vom FC Hansa Rostock (weitere sind noch offen).

Wer sich noch näher informieren möchte, kann dies gerne telefonisch tun, unter 01 62/6 61 43 30 oder 01 62/ 6 61 42 33. Ein Spendenkonto ist bei der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin eingerichtet.

Empfänger: DRK Kreisverband Ludwigslust e.v.

BLZ: 140 520 00

Konto-Nr.: 171 384 9484

Stichwort: Spendenaktion für Luis

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen