zur Navigation springen

"Schlösserherbst" im Herrenhaus in Vogelsang : Ein Ort für Kunst und Kultur

vom

Ein Kunstfestival, eine Lifestylmesse und vielleicht auch ein Konzert in der Reihe der Festspiele MV stehen im Herrenhaus Vogelsang 2013 im Plan. Am Sonnabend gab es schon mal die Ausstellung "Nebelgetier" zusehen.

svz.de von
erstellt am 30.Okt.2012 | 11:39 Uhr

In der Reihe "Schlösserherbst" gab es am Sonnabend ein "Barockes Tafelmahl", zu dem neben üppigen, vom Gut Gremmelin gelieferten Speisen auch italienische Arien geboten wurden. Von Anfang an bezog der studierte Arzt und Betreiber einer Event- und Kommunikationsagentur Dr. Robert Uhde das um 1840 im Tudorstil erbaute Herrenhaus in Vogelsang, das er 2010 erwarb, in die Aktivitäten seiner Agentur ein. Neben bereits bewährten Veranstaltungen denkt der Inhaber über weitere Angebote nach. So wird erwogen, das Herrenhaus zur nächsten Pfingstaktion "Kunst: offen" zu öffnen. Dieser Tage sahen sich Mitarbeiter der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern die Örtlichkeiten in Vogelsang an. Möglich, dass das Herrenhaus schon 2013 Festspiel-Station wird. Fest im Plan ist dagegen Ende Mai ein für junge Leute gedachtes Kunstfestival. Ende Juni steigt im Park von Vogelsang eine weitere Ausgabe der "Gartenlaube". Das ist eine anspruchsvolle Lifestylmesse unter dem Motto "Wohn- & Lebens(t)räume". Und es sind weitere Ausstellungen im Herrenhaus von Vogelsang geplant. "Die werden dann bestimmt über längere Zeit zu sehen sein", versichert der Hausherr schmunzelnd. Die Ausstellung "Nebelgetier" war lediglich am Sonnabend zu sehen.

Fast 30 Jahre Leerstand hatten der mehrfach umgebauten und erweiterten Anlage in Vogelsang mächtig zugesetzt, so dass schnelles Handeln erforderlich war. "Im ersten Jahr ging es um Notsicherungs- und Planungsmaßnahmen", erzählt Uhde. Nun ist das Gebäude für den Winter vorbereitet und es kann im Inneren des Herrenhauses weiter gewerkelt werden. Außerdem will sich der Bauherr in den nächsten Monaten um den weitläufigen Park kümmern. Im nächsten Jahr stehen die Fassade und die Freitreppen des imposanten Herrenhauses auf dem Plan.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen