zur Navigation springen
Übersicht

13. Dezember 2017 | 10:23 Uhr

Drei Buga-Millionen

vom

svz.de von
erstellt am 25.Mai.2010 | 07:07 Uhr

Schwerin | Die Bundesgartenschau 2009 in Schwerin war nicht nur gut fürs Image, sondern auch für die Stadtkasse. Aus dem Überschuss der Buga GmbH sollen für die Landeshauptstadt als Gesellschafterin drei Millionen Euro ausgeschüttet werden. Das geht aus dem Abschluss 2009 der Buga GmbH hervor, sagte gestern Stadtsprecherin Michaela Christen. Der Gewinn soll zum 1. August ausgezahlt werden. Er muss für gemeinnützige Zwecke verwendet werden, über die die Stadtvertretung entscheidet. Der Abschlussbericht der GmbH sollte dem Hauptausschuss am Dienstagabend vorgelegt werden. Im Auftrag des Landesrechnungshofes hatten Wirtschaftsprüfer ihn zuvor unter die Lupe genommen und das Geschäftsjahr mit einer Bilanzsumme von 16,2 Millionen Euro uneingeschränkt bestätigt. Nach der Auflösung der Buga GmbH im Jahr 2012 hofft die Stadt auf weitere Mittel aus dem erwirtschafteten Buga-Plus. Christen zufolge war in der Stadt insgesamt mit einem Überschuss zwischen einer Million und 3 bis 3,5 Millionen Euro gerechnet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen