Die Schulen am Goetheplatz

svz.de von
05. Juli 2010, 08:40 Uhr

Die Schulen am Goetheplatz

1930: Lyzeum, Studienanstalt und Staatliches Oberlyzeum
1938: Staatliche Oberschule I (Hauswirtschaft) und Staatliche Oberschule II (Sprachen) für Mädchen
1945: Staatliche Oberschule für Mädchen I und II und Gewerbliche Kreisberufsschule, Volksbibliothekarschule
1946: Große Stadtschule (Oberschule), Mathematisch-Naturwissenschaftliche Abteilung Mädchen
1947: Große Stadtschule und Grundschule sowie Goetheschule und Abendoberschule
1955: Goetheoberschule und Herderoberschule
1958: Oberschule Rostock
1959: Erweiterte Oberschule Rostock am Goetheplatz
1963: Herderschule (bis 1991) und Gewerbliche Berufsschule
1985: Spezialschule für Mathematik und Naturwissenschaften „Albert Einstein“
1991: Gymnasium am Goetheplatz
1999: Goethegymnasium
2005: Innerstädtisches Gymnasium (Fusion Große Stadtschule und Goethegymnasium), ab 2008 am Goetheplatz
2008: Abendgymnasium
2009: Centre franco-allemand

Die Kinder der Schule

Walter Kempowski (* 1929, † 2007), Schriftsteller
Dr. Hans-Jürgen Syberberg (* 1935), Regisseur und Autor
Dr. Peter Schulz (* 1930), ehemaliger Bürgermeister von Hamburg (SPD)
Dr. Joachim Gauck (* 1940), erster Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen
Stephan Krüger (* 1988), Ruderer, Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen