Die Schotten kommen

Ins Zwitschern der Vögel mischen sich auf dem legendären Pingelhof am Rande der Lewitz seit einiger Zeit ziemlich ungewöhnliche Töne. Wenn Museumsführer Hans-Joachim Kummerlöw seinen Dudelsack zum klingen bringt, sind die Besucher baff. Am Wochenende wird hier erstmals zum großen Dudelsack-Konzert eingeladen.

von
28. Mai 2008, 06:11 Uhr

Alt Damerow - Der neue Mann auf dem Pingelhof ist nicht zu übersehen: Hans-Joachim Kummerlöw ist immerhin 2,03 Meter groß, trägt gelegentlich einen bunten Rock und ihm ist die Freude über den neuen Job als zweiter Museumsführer ins Gesicht geschrieben. Darüber hinaus ist er mit ungewöhnlichen Tönen auch nicht zu überhören. „Dudelsackspielen ist ein unverzichtbarer Teil meines Lebens. Vor 30 Jahren habe ich zum ersten Mal einen Sackpfeifenspieler selbst erlebt und mich in dieses Instrument sofort verliebt“, erinnert sich der gebürtige Hamburger sehr genau. Zur Jahrtausendwende hat der inzwischen 58-Jährige in Mecklenburg für sich, Ehefrau Heidi und die Töchter Anina und Anna ein Refugium gesucht und in Kladrum gefunden. „Die schöne Gegend möchte ich mit der Großstadt nicht mehr tauschen“, ist sich Hans-Joachim Kummerlöw inzwischen sicher, auch wenn ihm am Anfang in der Wahlheimat vor allem der Neustart als Dudelsackspieler schwerer fiel als gedacht.

Konzerterlös für Ausbau des Pingelhofes
Als ehemaliger „Pipe Major“ hatte sich Kummerlöw mit seiner Hamburger „Caledonian Pipe Band“ einen Namen gemacht und auf einer Weltmeisterschaft einen 13. Platz errungen. Seine Ausbildung hatte er schließlich bei weltbekannten Topspielern wie John Bruce, Brion Brotherton, Alan Campbell und Duncan Johnston absolviert. Nachdem sechs Frauen und Männer als Mitstreiter für eine neue Dudelsackband gefunden waren, konnte 2001 die Gruppe „Clan MacLanborough Pipes and Drums“ aus der Taufe gehoben werden. „Wir wollen jungen und älteren Zuhörern schottische Musik und Kultur näher bringen und sind dafür landauf, landab unterwegs“, freut sich der Hobbymusiker. Dass seine 18-jährige Tochter Anna inzwischen eine der besten Dudelsack-Solospielerin Deutschlands ist, macht den Vater besonders stolz.

An diesem Wochenende treffen sich Dudelsackspieler aus allen Teilen Deutschlands zu einem Workshop in Plau. Am Samstagabend ab 19 Uhr geben sie ein großes Konzert mit Showeinlagen auf dem Pingelhof. Der Eintritt von zehn Euro kommt ausschließlich der Museumsanlage zugute.

Freikarten:
Die Parchimer Zeitung verlost fünf Freikarten für die große Dudelsackshow am Sonnabendabend auf dem legendären Pingelhof. Die ersten fünf Leser, die heute um 13 Uhr unter Telefon 038 71/622 014 anrufen, können sich über Freikarten freuen, die am Freitag bei der SVZ in Parchim am Ziegenmarkt 10a abgeholt werden müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen