Dezernent Friedersdorff übernimmt OB-Geschäfte - Fraktionen beraten

svz.de von
16. Juli 2008, 09:46 Uhr

Schwerin - Baudezernent Wolfram Friedersdorff (Linke) hat am Montag die Geschäfte vom abgewählten Schweriner Oberbürgermeister Norbert Claussen (CDU) übernommen. Nach monatelanger Personaldebatte, die durch den Hungertod der kleinen Lea-Sophie ausgelöst worden war und in der Abwahl Claussens gipfelte, müsse Sacharbeit wieder in den Mittelpunkt treten, mahnte Friedersdorff. „Wir müssen als erstes unseren Haushalt in den Griff bekommen.“ Für den Abend kündigten die Fraktionen der Stadtvertretung Sitzungen mit ihren Parteivorständen an, um die Weichen für die bevorstehende OB-Wahl zu stellen. Dem Vernehmen nach will Die Linke ihren Kandidaten schon bestimmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen