Hansa Rostock : Der FC Hansa Rostock ist nach dem 0:0 gegen den 1. FC Nürnberg dem Klassenverbleib näher

2k5q5535.jpg
1 von 2

von
17. Mai 2009, 04:34 Uhr

Rostock - Der FC Hansa Rostock ist dem direkten Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga einen Schritt näher gekommen. Die Hanseaten kamen am Sonntag vor 27 000 Zuschauern in der ausverkauften heimischen DKB-Arena gegen den Aufstiegsanwärter 1. FC Nürnberg zu einem 0:0 und bleiben unter Trainer Andreas Zachhuber auch im zehnten Spiel hintereinander ohne Niederlage. Während die Rostocker als 15. unmittelbar vor dem Relegationsplatz 16 rangieren, können die Nürnberger als Dritte noch auf den Aufstieg hoffen. Am letzten Spieltag muss Rostock beim SV Wehen-Wiesbaden antreten, Nürnberg empfängt 1860 München.

Im Duell der beiden Bundesliga-Absteiger bot Nürnberg die reifere Spielanlage und hatte gegen die wackelige Rostocker Abwehr die zwingenderen Chancen. Die Rostocker spielten zwar gefällig, waren im Angriff aber harmlos und brachten in der ersten Halbzeit keine echte Torchance zustande. Erst im zweiten Durchgang hatte Fin Bartels die Chance zur Führung, köpfte im Anschluss an eine Ecke aus Nahdistanz aber nur an die Latte (62. Minute). Im Schlagabtausch der in Schlussphase vergaben Dennis Diekmeier und Marek Mintal für Nürnberg sowie zweimal Mario Fillinger für Rostock die möglichen Siegtreffer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen