Dank Navi: Putgarten statt Puttgarden

von
10. März 2008, 06:30 Uhr

Stralsund - Eine Autofahrerin hat auf der Insel Rügen ein klassisches Klischee über Frauen im Straßenverkehr bedient. Trotz eines Navigationsgeräts landete die Frau mit ihrem Auto auf der falschen Insel. Der weiblichen Stimme aus dem Gerät folgend kam sie nicht - wie gewünscht - in Puttgarden auf der Insel Fehmarn, sondern in dem rund 350 Kilometer entfernten Putgarten auf der Insel Rügen an. Als sie merkte, dass von dem kleinen Ort in Nähe des Kap Arkonas keine Fähre nach Dänemark ging, meldete sie sich verzweifelt und aufgelöst bei der Polizei in Stralsund.

Die Frau, die mit zwei Kindern unterwegs war, nahm sich ein Zimmer auf der Insel Rügen und wollte am nächsten Tag ihre Reise fortsetzen. Offenbar hatte sie den Zielort in der falschen Schreibweise in ihr Navigationsgerät eingegeben. Wie es ihr auf Rügen gefiel, wurde nicht vermeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen