Chronologie

svz.de von
07. Juli 2010, 10:16 Uhr

1998: SPD und PDS einigen sich auf eine weitere Reform der öffentlichen Verwaltung auf Landes- und Kommunalebene.

21.01.2003: Das Kabinett beschließt die Eckpunkte. Darin enthalten ist der Vorschlag über künftig vier Regionalkreise.

07.05.2003: SPD-Koalitionspartner PDS spricht sich gegen das Vier-Kreis-Modell aus.

08.12.2003: Der Koalitionsausschuss einigt sich nach
monatelangem Streit auf das Fünf-Kreis-Modell.

27.08.2004: Das Kabinett legt mit Verabschiedung des Organisationsgesetzes die Grundlage für die Verwaltungsreform.

02.11.2004: Das Kabinett
billigt den Gesetzentwurf zur Verwaltungsreform.

18.01.2005: CDU-Landtagsfraktion droht mit Klage vor dem Landesverfassungsgericht.

11.03.2006: Die Linkspartei stimmt mit deutlicher Mehrheit für das Einbringen des Gesetzespakets zur Verwaltungsreform in den Landtag.

15.03.2006: Das Verwaltungsreformpaket nimmt die Hürde Sonderausschuss.

05.04.2006: Der Landtag verabschiedet die Reform.

07.09.2006: Die CDU-Landtagsfraktion reicht beim Landesverfassungsgericht in Greifswald Klage ein.

26.07.2007: Das Landesverfassungsgericht erklärt die Reform für verfassungswidrig.

26.11.2008: Die Spitzen der Großen Koalition verständigen sich darauf, die Zahl der Landkreise zu halbieren.

07.07.2009: Das Kabinett beschließt die drei Gesetzent-
würfe zur Verwaltungsreform.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen